Hauptmenü öffnen

Claudia Knape

deutsche Motorbootrennfahrerin
Claudia Knape (1991)

Claudia Knape (* 6. Oktober 1969 in Bensberg) ist eine erfolgreiche deutsche Motorbootrennfahrerin.

LebenBearbeiten

Claudia ist die Tochter von Ekkehard und Waltraud Knape. Sie hat zwei jüngere Brüder Oliver und Knut. Nach der Schulausbildung lernte sie im väterlichen Betrieb das Tischlerhandwerk, machte die Gesellenprüfung und die Meisterprüfung. Sie ist mit Steffen Bauß verheiratet und hat zwei Töchter.

Sportliche ErfolgeBearbeiten

 
Silberlorbeerverleihung mit Claudia Knape (li.)

Schon als Kind war Claudia Knape mit ihrem Vater Ekkehard unterwegs, wenn dieser in Deutschland, Europa oder weltweit bei Motorbootrennen startete. Mit dem Erreichen der erforderliche Altersgrenze startete sie ihre eigene Rennsportkarriere. Mit ihrem Vater zusammen baute sie ihre Rennboote selbst.

Nach den Erfolgen bei Rundstreckenrennen wurde sie in die USA für ein Jahr im Offshore-Rennsport verpflichtet.[1]

  • 1986 Deutscher Vizemeisterin Klasse OSY-400
  • 1987 Deutscher Vizemeisterin Klasse OSY-400
  • 1988 Vize-Weltmeisterin Klasse OSY-400[2]
  • 1989 Europameisterin Klasse OSY-400
  • 1990 Weltmeisterin Klasse OSY-400[3][4]
  • 1995 Streckenrekord Miami - West Palm Beach (112 km in 46 Min 17 Sek = 145 km/h)[5]

Klasse OSY-400: Rennbootklasse, einheitlich mit serienmäßigen Yamato-Außenbordmotoren 400 cm³

AuszeichnungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bericht: Achtung, hier kommt Claudia, Zeitung EXPRESS (Köln), 13. Juli 1994
  2. Bericht: Endlich wieder internationale Titel für deutsche Piloten, Zeitschrift Skipper (Miesbach), Heft 8, August 1988, Seite 51
  3. Bericht: Die jungen Flitzer, Zeitschrift stander (Herford), Heft 10/90, Seiten 124–126
  4. Bericht: Das schnellste Mädchen der Welt, Zeitschrift Magazin für Wassersport im Westen (Monschau), Heft 11/90, Seite 35
  5. Bericht: Bergische Powerboot-Pilotin stellte neuen Rekord auf, Zeitung Kölnische Rundschau, 13. Juni 1995