Hauptmenü öffnen
Christmas World
Studioalbum von Banaroo

Veröffent-
lichung(en)

25. November 2005 (Standard-CD)
17. November 2006 (Special-Interest-Album)

Label(s) Na klar!

Format(e)

Special Interest-Album,
Standard CD, Download

Genre(s)

Pop, Dance

Titel (Anzahl)

  • 16 + 2 Videos (Standard CD)
    * 15 (Special-Interest-Album)

Laufzeit

50:06 Min. (Standard CD)
47:19 Min. (Special-Interest-Album)

Besetzung
  • Robbert „Bobby“ Dessauvagie
    (Gesang)
  • Stefanie „Steffy“ Dreyer
    (Gesang)
  • Kathrin „Cat“ Geißler
    (Gesang)
  • Vittorio „Vito“ Magro
    (Gesang)

Produktion

  • Carsten Wegener
  • Timo Hohnholz
Chronologie
Banaroo’s World
(2005)
Christmas World Amazing
(2006)
Singleauskopplung
11. November 2005 Coming Home for Christmas

Christmas World (deutsch: „Weihnachtswelt“) ist das zweite Studioalbum der ehemaligen deutschen Dance-Pop-Band Banaroo. Es erschien am 25. November 2005 im deutschsprachigen Raum und ist ihr einziges Weihnachtsalbum. Ende 2006 wurde das Album wieder veröffentlicht, diesmal als Special-Interest-Album. Diese enthält eine veränderte Titelliste und den Bonustrack „Song of Joy“. Zudem entfallen auf dieser Version die zwei Musikvideos, die auf der Standard-Version zu enthalten waren.

TitellistenBearbeiten

Standard CD

# Titel Dauer
1. „Coming Home for Christmas“ (Single-Version)
Carsten Wegener, Timo Hohnholz[1]
3:23
2. „Bling Bling Here Bling Bling There“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[2]
3:15
3. „Christmas Time“
Christian Geller[3]
3:39
4. „Feliz Navidad“
José Feliciano[4]
4:00
5. „Let’s Go for a Ride“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[5]
2:40
6. „Sweet Inspiration“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[6]
3:09
7. „Only Love“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[7]
3:13
8. „X-Mas Toy“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[8]
3:07
9. „Let’s Keep the Fire Burning“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[9]
3:01
10. „You’re My Guardian Angel“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[10]
3:05
11. „The Miracle of You“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[11]
3:04
12. „Light the Fire“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[12]
3:07
13. „You’re the One and Only“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[13]
2:35
14. „Winter Wonderland“
Felix Bernard, Dick Smith[14]
3:24
15. „White Christmas“
Irving Berlin[15]
3:36
16. „Sleep My Baby Tonight“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman[16]
4:02
17. „Coming Home for Christmas“ (Video)
(Die-Toggo-5-Version)
3:23
18. „Coming Home for Christmas“ (Video) 3:23[17]

Special Interest-Album

# Titel Dauer
1. „Bling Bling Here Bling Bling There“ (Single-Version)
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
3:15
2. „Coming Home for Christmas“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
3:23
3. „Feliz Navidad“
José Feliciano
4:00
4. „You’re My Guardian Angel“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
3:05
5. „Let’s Keep the Fire Burning“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
3:01
6. „Let’s Go for a Ride“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
2:40
7. „The Miracle of You“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
3:04
8. „Only Love“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
3:13
9. „Sleep My Baby Tonight“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
4:02
10. „Song of Joy“ 3:05
11. „Sweet Inspiration“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
3:09
12. „White Christmas“
Irving Berlin
3:36
13. „Winter Wonderland“
Felix Bernard, Dick Smith
3:24
14. „X-Mas Toy“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
3:07
15. „You’re the One and Only“
Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker, C. Newman
2:35

ProduktionBearbeiten

Das Team Carsten Wegener und Timo Hohnholz produzierten das zweite Album der Gruppe. Zwölf der 16 Songs wurden von Trad., Holger Obenaus, Norbert Zucker und C. Newman geschrieben. „Coming Home for Christmas“ stammt von Wegener und Hohnholz. Christian Geller zeichnete sich mit Wegener und Hohnholz für „Christmas Time“ verantwortlich. José Feliciano komponierte das Stück „Feliz Navidad“ für die Platte. Das vierzehnte Lied des Longplayers, „Winter Wonderland“, stammt aus der Feder von Felix Bernard und Dick Smith. Das Stück „White Christmas“ wurde von Irving Berlin komponiert. Das Design des Booklets erstellten Frank Schemmann und Mark Feuerstake.[18]

Veröffentlichung und ErfolgBearbeiten

Die Erstveröffentlichung der Platte fand am 25. November 2005 statt. Zwei Wochen zuvor erschien die Single „Coming Home for Christmas“, die sich in den Charts platzieren konnte. Außerdem erschien das Album nochmals am 17. November 2006. Dieses hat eine variierte Titelliste. Zudem entfallen die zwei Musikvideos zu „Coming Home for Christmas“. Als weiterer Titel ist das Bonusstück „Song of Joy“ zu hören.[19]

AlbumBearbeiten

Charts Höchst-
position[20]
Wochen
Deutschland  Deutschland 12 5
Osterreich  Österreich 5 5
Schweiz  Schweiz 26 5

SingleauskopplungBearbeiten

Coming Home for ChristmasBearbeiten

Als erste und einzige Singleauskopplung des Albums Christmas World erschien das Weihnachtslied „Coming Home for Christmas“ am 11. November 2005 in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Das Lied schaffte es in Deutschland auf Platz acht und hielt sich hier 15 Wochen in den Media Control Single-Charts. In Österreich schaffte es der Song auf Position fünf; blieb hier sieben Wochen vertreten. In der Schweiz belegte das Stück Platz neun und war neun Wochen hier in den Charts.[21] Die Regie beim Dreh des Musikvideos führte Mark Feuerstake für dessen Produktionsfirma Mark Feuerstake Filmproduktion. Tatjana Richartz war die Maskenbildnerin. Der Kameraassistent war Marco Dreckmann.[22] Im Clip sind alle vier Bandmitglieder zuerst einzeln an einem Fenster sitzend zu sehen. Später fahren sie mit einem Track durch die Schneelandschaft und retten zuerst einen alten Mann und danach einen allein gelassenen Hund. Dies soll die Freude am Weihnachtsfest und die Liebe zu Lebewesen darstellen. Das Musikvideo klingt mit einer Weihnachtsfeier aus.[23] Zudem wurde auch eine zweite Version des Videos gedreht; diesmal mit den TOGGO 5 Stars.[24]

Die Single erschien in zwei verschiedenen Versionen. Die 2-Track-Version beinhaltet neben dem Lied auch das Video. Das Coverbild besteht aus einer grünen Weihnachtskugel; in dessen Mitte befindet sich das Logo der Band. Die Standard-Single enthält zudem noch einige Remixe des Titels. Das Cover wurde, wie auch das des Albums, von Frank Schemmann erstellt. Dort stehen die vier Bandmitglieder nebeneinander vor einem blauen Hintergrund.[25] Im Jahre 2009 coverte Vicky Chassioti (Cherona) den Song und veröffentlichte ihn als ihre Debüt-Solo-Single am 20. November 2009.[26]

Im Dezember 2017 veröffentlichte Jamie-Lee Kriewitz den Song.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Coming Home for Christmas“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  2. „Bling Bling Here Bling Bling There“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  3. „Christmas Time“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  4. „Feliz Navidad“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  5. „Let’s Go for a Ride“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  6. „Sweet Inspiration“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  7. „Only Love“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  8. „X-Mas Toy“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  9. „Let’s Keep the Fire Burning“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  10. „You’re My Guardian Angel“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  11. „The Miracle of You“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  12. „Light the Fire“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  13. „You’re the One and Only“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  14. „Winter Wonderland“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  15. „White Christmas“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  16. „Sleep My Baby Tonight“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  17. Die Titelliste (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  18. „Christmas World“ auf discogs.com (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  19. Wiederveröffentlichung 2006 (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  20. Chartquellen: Chartplatzierungen Album
  21. Chartquellen: Coming Home for Christmas in den Charts
  22. Regisseure auf crew-united.com (Suche erforderlich)
  23. Banaroo: „Coming Home for Christmas“ – Das Video auf MyVideo.de (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  24. „Coming Home for Christmas“ mit den TOGGO 5 Stars (abgerufen am 30. Oktober 2011)
  25. Cover von „Coming Home for Christmas“ (abgerufen am 29. Oktober 2011)
  26. Cherona-Mitglied Vicky Chassioti covert den Banaroo-Song „Coming Home for Christmas“ (Memento vom 23. Oktober 2010 im Internet Archive) (abgerufen am 29. Oktober 2011)