Hauptmenü öffnen

Christian Günther II. (Schwarzburg-Arnstadt)

Graf von Arnstadt (ab 1642)

Christian Günther II. von Schwarzburg-Sondershausen zu Arnstadt (* 1. April 1616; † 10. September 1666) regierte und residierte seit 1642 in Arnstadt.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Graf Christian Günther II. war Sohn des Grafen Christian Günther I. von Schwarzburg-Sondershausen (1578–1642), und dessen Gemahlin Gräfin Anna Sibille (1584–1623), die Tochter des Grafen Albrecht VII. von Schwarzburg-Rudolstadt.

Nach dem Tod des Vaters teilten sich die Brüder die Grafschaft untereinander auf und Christian Günther II. erhielt die gesamte Oberherrschaft mit der Residenzstadt Arnstadt.

NachkommenBearbeiten

Christian Günther II. war seit 1645 mit Sophie Dorothee († 1685), die Tochter des Grafen Georgs von Mörsperg und Beffort, verheiratet und hatte mit ihr die folgenden Kinder:

  • Sibille Juliane (1646–1698) ∞ Heinrich I. von Reuß-Obergreiz (1668–1681)
  • Sophie Dorothee (1647–1708) ∞ Graf Ernst von Stolberg-Ilsenburg (1650–1710)
  • Clara Sabine (1648–1698)
  • Christine Elisabeth (1651–1670)
  • Catharina Eleonore (1653–1685)
  • Johann Günther IV. (1654–1669), Graf von Arnstadt, starb unverheiratet und ohne Nachkommen

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Friedrich Apfelstedt: Das Haus Kevernburg-Schwarzburg von seinem Ursprunge bis auf unsere Zeit. Arnstadt 1890.