Christian Bussmann

deutscher Filmarchitekt und Szenenbildner

Christian Bussmann (* 12. Februar 1942 im Deutschen Reich) ist ein deutscher Filmarchitekt, Bühnen- und Szenenbildner.

Leben und WirkenBearbeiten

Bussmann studierte Malerei und Kunstgeschichte und erhielt eine Ausbildung zum Bühnenbildner. In den Bereichen Filmarchitektur, Szenenbild (Fernsehen) und Bühnenbild, aber auch als Kostümbildner ist er seit 1963 tätig. Häufig arbeitete er dabei mit in Hamburg ansässigen Regisseuren wie Ottokar Runze, Hark Bohm und Hans-Christoph Blumenberg, dessen 1980er-Jahre-Kinoproduktionen Tausend Augen, Der Sommer des Samurai und Der Madonna-Mann er ausstattete, zusammen.

Bei der Fernsehadaption von William Shakespeares Bühnenstück Richard II. durfte der 25-jährige Bussmann an der Seite des Lehrmeisters Jörg Zimmermann erstmals Bauten für eine abgefilmte Produktion entwerfen, doch konnte er erst zehn Jahre später regelmäßig als TV-Szenenbildner arbeiten. Viele Jahre lang teilte er seine Arbeit zwischen Fernsehen und Kino auf und war gelegentlich auch an Szenenbildern für Serien wie Die Pawlaks, Alles außer Mord und Herzschlag – Das Ärzteteam Nord beteiligt. Mit dem 2012 gedrehten Fernsehfilm Die Räuber beendete der 70-jährige Bussmann seine Karriere als Film- und Fernsehausstatter und -architekt.

FilmografieBearbeiten

Als Fernseharchitekt, wenn nicht anders angegeben

LiteraturBearbeiten

  • Film and Television Design Annual, 2. Jahrgang 1987, hrgg. vom Verband der Szenenbildner, Filmarchitekten und Kostümbildner e.V., S. 21
  • Film and Television Design Annual, 7. Jahrgang 1993/94, hrgg. vom Verband der Szenenbildner, Filmarchitekten und Kostümbildner e.V., S. 43

WeblinksBearbeiten