Chester Mountains

Die Chester Mountains sind eine Gruppe von Bergen im westantarktischen Marie-Byrd-Land. Sie ragen in den Ford Ranges unmittelbar nördlich der Mündung des Crevasse Valley Glacier in das Sulzberger-Schelfeis und 16 km nördlich des Saunders Mountain auf.

Chester Mountains
Lage Marie-Byrd-Land, Westantarktika
Teil der Ford Ranges
Chester Mountains (Antarktis)
Chester Mountains
Koordinaten 76° 40′ S, 145° 35′ WKoordinaten: 76° 40′ S, 145° 35′ W
Kartenblatt Guest Peninsula von 1969 (Neuauflage 1988), Chester Mountains nördlich der Mitte des südöstlichen Kartenviertels

Kartenblatt Guest Peninsula von 1969 (Neuauflage 1988), Chester Mountains nördlich der Mitte des südöstlichen Kartenviertels

Das Gebirge wurde bei der zweiten Antarktisexpedition (1933–1935) des US-amerikanischen Polarforschers Richard Evelyn Byrd kartiert. Namensgeber ist Colby Mitchell Chester Jr. (1877–1965), Geschäftsführer der General Foods Corporation, welche die Forschungsreise in großem Umfang unterstützte.

WeblinksBearbeiten