Charlie Chan Carries On

Film von Hamilton MacFadden (1931)

Charlie Chan Carries On ist ein amerikanischer Pre-Code-Mystery-Film aus dem Jahr 1931. Regisseur war Hamilton MacFadden und die Hauptdarsteller waren Warner Oland, John Garrick und Marguerite Churchill. Es ist der erste Auftritt von Warner Oland als Charlie Chan. Der Film ist Teil der langjährigen Filmreihe Charlie Chan, die auf der gleichnamigen Romanreihe von Earl Derr Biggers basiert. Der Film gilt heute als verschollener Film.[1] Allerdings filmte Fox gleichzeitig eine spanischsprachige Version, die unter dem Titel Eran Trece (US-Titel: There Were Thirteen) veröffentlicht wurde. Dieser ist heute noch vorhanden.

Filmdaten
OriginaltitelCharlie Chan Carries On
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1931
Länge76 Minuten
Stab
RegieHamilton MacFadden
DrehbuchBarry Conners
Philip Klein
ProduktionSol M. Wurtzel
KameraGeorge Schneiderman
SchnittAlfred DeGaetano
Besetzung

HandlungBearbeiten

Charlie Chan, ein chinesischer Polizeiinspektor aus Honolulu, versucht den Mord an einem reichen Amerikaner aufzuklären, der in einem Londoner Hotelzimmer tot aufgefunden wurde. Es werden die Städte London, Nizza, Frankreich, San Remo, Honolulu und Hongkong gezeigt.

KritikBearbeiten

Heutzutage wird an dem Film kritisiert, dass die Rolle des chinesischen Polizeiinspektors vom in Schweden geborenen Schauspieler Warner Oland dargestellt wurde.

ProduktionBearbeiten

Der Film wurde am 12. April 1931 in den US-amerikanischen Kinos veröffentlicht.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hanke, Ken. Charlie Chan at the Movies: History, Filmography, and Criticism. McFarland, 1990, S. 6

WeblinksBearbeiten