Hauptmenü öffnen

Charles Okun

US-amerikanischer Filmproduzent und Regieassistent

LebenBearbeiten

Okun war nach seinem Abschluss an der New York University in den 1950er Jahren kurz als Lehrkraft tätig. Seine ersten Schritte in der Filmindustrie unternahm er als Elektriker, wo er unter anderem bei der Herstellung von Werbespots beschäftigt war. Erst in den 1970er-Jahren nahm seine Karriere Fahrt auf. Er arbeitete als Regieassistent unter anderem mit Otto Preminger, Michael Winner, Jonathan Demme und Sidney Lumet. Nach zwei Filmen als Regieassistent unter Michael Cimino, darunter dem mehrfach oscarprämierte Antikriegsfilm Die durch die Hölle gehen, war Okun einer von drei ausführenden Produzenten von Ciminos Western Heaven’s Gate. Zwischen 1985 und 2003 wirkte Okun an der Produktion von neun Spielfilmen Lawrence Kasdans mit, darunter das für vier Oscars nominierte Filmdrama Die Reisen des Mr. Leary.

Okun starb an Komplikationen einer Krebserkrankung. Er hinterließ zwei Töchter.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

RegieassistenzBearbeiten

ProduktionBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • 1979: DGA Award in der Kategorie Outstanding Directorial Achievement in Motion Pictures für Die durch die Hölle gehen
  • 1989: Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Film für Die Reisen des Mr. Leary

WeblinksBearbeiten