Chaemwaset (Sohn von Ramses III.)

Sohn von Ramses III.

Chaemwaset (auch Cha-em-Waset) war ein Sohn von Ramses III. und möglicherweise der drittälteste.[1] Er trug den Titel eines „Sem-Priesters des Ptah“ und erscheint in der Prinzenprozession von Medinet Habu an achter Stelle. Der Sarkophag in seinem Grab QV44 im Tal der Königinnen trägt eine Inschrift, die in die Regierungszeit von Ramses IV. datiert. Die Mumie von Chaemwaset wurde bisher nicht gefunden, doch deutet die sorgfältige Gestaltung seines vollendeten Grabes nicht auf einen frühzeitigen Tod hin. Die Titel „Ältester Königssohn“ und „Erster Königssohn“, die auch bei einigen seiner Brüder auftreten, trägt er nur in QV44, und sie scheinen dort nur von religiöser Bedeutung zu sein.[2] Weitere bekannte Titel sind „Herr des Lebens beider Länder“ und „Wedelträger zur Rechten des Königs“.

Chaemwaset in Hieroglyphen
N28
D36
Y1
Aa15
R19X1
O49

Chaemwaset (Cha em Waset)
Ḫˁj m W3st
Der in Theben erschienen ist
Khaemwaset in QV44.jpg
Chaemwaset als jugendlicher Prinz
in seinem Grab QV44

LiteraturBearbeiten

  • Friedrich Abitz: Ramses III. in den Gräbern seiner Söhne. In: Orbis Biblicus et Orientalis 72. Universitätsverlag, Freiburg 1986, ISBN 3-525-53701-8.
  • A. J. Peden: The reign of Ramesses IV. Aris & Phillips, Warminster 1994, ISBN 0-85668-622-0, S. 2.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. A. J. Peden: The reign of Ramesses IV. Warminster 19941, S. 2.
  2. F. Abitz: Ramses III. in den Gräbern seiner Söhne. Freiburg 1986, S. 122–125.