Hauptmenü öffnen

Caumont-sur-Orne

ehemalige französische Gemeinde

Caumont-sur-Orne (Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache?/i) ist eine ehemalige französische Gemeinde im Département Calvados in der Region Normandie. Sie hatte 86 Einwohner (Stand 1. Januar 2013) und wurde zum 1. Januar 2016 zusammen mit vier anderen Gemeinden Teil des neu gegründeten Le Hom.[1]

Caumont-sur-Orne
Caumont-sur-Orne (Frankreich)
Caumont-sur-Orne
Gemeinde Le Hom
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Koordinaten 48° 57′ N, 0° 29′ WKoordinaten: 48° 57′ N, 0° 29′ W
Postleitzahl 14220
Ehemaliger INSEE-Code 14144
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Kirche Saint-Sulpice

GeografieBearbeiten

Caumont-sur-Orne liegt an der Orne und befindet sich 24 Kilometer nordöstlich der Stadt Flers. Das ehemalige Gemeindegebiet umfasste eine Fläche von lediglich 0,92 km². Die Nachbargemeinden waren bis 2016 Saint-Rémy, Esson und Combray sowie das jenseits der Orne gelegene Saint-Martin-de-Sallen.[2]

EtymologieBearbeiten

Caumont-sur-Orne liegt auf einer Kette von Sandsteinhügeln. Daher leitet sich der ursprüngliche Name, Mont Chauve, ab.[3]

WirtschaftBearbeiten

Die Gemeinde war immer landwirtschaftlich geprägt. Lange Zeit gab es in Caumont-sur-Orne eine Ölmühle. Diese wurde 1914 aufgekauft, um dort eine Käseproduktion aufzubauen. Diese existierte bis 1969. Die Gebäude wurden danach in Wohnhäuser umgewandelt.[3]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2008
Einwohner 131 136 96 94 96 66 69 86
Quelle: Cassini,[4] EHESS und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Sulpice aus dem 17./18. Jahrhundert[3]
  • Ornetal

WeblinksBearbeiten

  Commons: Caumont-sur-Orne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationstext in Regierungsakten (PDF-Datei, 7,5 MB)
  2. Informationen auf annuaire-mairie.fr
  3. a b c Caumont-sur-Orne auf der Website des Gemeindeverbands
  4. Bevölkerungsentwicklung ab 1793