Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
belegloser Artikel

Carlo Colucci ist eine Kleidermode-Marke. Sie verkörpert nach eigener Darstellung den „luxuriösen italienischen Lebensstil“.

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1950 gründete Theo Nägelein in Franken die Bekleidungsfirma Nägelein oHG. Ende der 1970er Jahre wurde die Marke Carlo Colucci kreiert. Produkte mit dieser Bezeichnung wurden von Wilhelm Nägelein seit 1978 angeboten. Zum 30. April 2009 stellte das Unternehmen die Fertigung seiner Kollektionen für den Handel ein. Im Januar 2010 übernahm die Firma Fashiongate Günther Klein aus Köln die weltweiten Markenrechte für Bekleidung. Die Produktpalette wurde ausgedehnt.

Unter dem lizenzierten Namen Carlo Colucci Uomo vertrieb die Firma Mäurer & Wirtz Duft- und Kosmetikartikel im Fachhandel und diversen Drogerieketten. 2016 entstand der neue Carlo Colucci Herren-Duft unter dem Namen DCCLIII - Der Duft der ewigen Stadt (753 vor Christus – das Gründungsjahr Roms). 2017 entstand mit dem Zusatz „per la Donna“ der gleichnamige Damenduft.

PopulärkulturBearbeiten

Die Marke wurde in leicht verfremdeter Form in den Titel des Albums Carlo Cokxxx Nutten der Berliner Gangsta Rapper Bushido und Fler aufgenommen. Bushido nahm mit Baba Saad auch das Album Carlo Cokxxx Nutten II sowie mit Fler das Album Carlo Cokxxx Nutten 2 und solo das Album Carlo Cokxxx Nutten III auf.

Der Berliner Rapper Said widmete 2014 der Marke einen Track (Carlo Colucci). Der ebenfalls in Berlin lebende Rapper Plusmacher erwähnte die Marke 2015 in seinem Lied Brusthaare („Brusthaare am Pulli von Carlo Colucci“). Das 2019 veröffentlichte Album des Rappers Fler trägt den Namen Colucci.