Hauptmenü öffnen

Das Carl-von-Linde-Gymnasium Kempten (Abkürzung CvL, bis 1966 Humanistisches Gymnasium Kempten) ist ein staatliches Gymnasium in Kempten (Allgäu). Seinen Namen verdankt dieses Gymnasium dem Erfinder der Kühlflüssigkeit Carl von Linde, welcher hier 1861 sein Abitur machte. Es ist ein neusprachlich-humanistisches Gymnasium.

Carl-von-Linde Gymnasium Kempten (CvL)
Logo CvL Kempten.gif
Schulform Gymnasium
Gründung 1804 als Königlich Bayerisches Gymnasium
Adresse

Haubensteigweg 10

Ort Kempten (Allgäu)
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 47° 43′ 40″ N, 10° 18′ 12″ OKoordinaten: 47° 43′ 40″ N, 10° 18′ 12″ O
Träger Stadt Kempten
Schüler 582 (Schuljahr 2017/18)[1]
Lehrkräfte 44[1]
Leitung Hermann Brücklmayr
(seit Oktober 2015)[2]
Website www.cvl-kempten.de

Seit der Übernahme durch die Königlich-Bayerische Regierung im Jahre 1804 weist die ehemalige Lateinschule Kontinuität auf. Es handelt sich um eine der ältesten Schulen in Bayern.[3]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

 
Das ehemalige Schulgebäude an der Fürstenstraße. Nachdem das Gymnasium auszog, wurden darin Real-, Haupt- und Grundschüler unterrichtet. Aktuell (Stand 2016) befindet sich in dem Schulhaus die Freie Schule Albris.

Nach der Säkularisation des Fürststifts Kempten wurde die dortige Lateinschule (Stiftsgymnasium Kempten) als Königlich Bayerisches Gymnasium im Jahr 1804 neu gegründet. Ab 1863 wurde der sogenannte Grüne Kasten an der Fürstenstraße in Kempten als Schulgebäude benutzt (steht unter Denkmalschutz). 1956 ist die Schule das letzte Mal umgezogen und befindet sich nun an ihren heutigen Platz im Haubensteigweg. Im Jahr 1964 wurde der Schüleraustausch mit Frankreich (Lycée Alfred Kastler in Guebwiller) aufgenommen.

1966 wurde das Humanistische Gymnasium Kempten in Carl-von-Linde-Gymnasium Kempten umbenannt. Ab 1999 beteiligte sich die Einrichtung am Schulversuch Europäisches Gymnasium.[4]

Am 2. Oktober 2004 konnte das Gymnasium sein 200-jähriges Bestehen feiern.[3]

Das Gymnasium verfügt seit 2006 über zwei Innenhöfe für die Mittagsbetreuung, einen ruhigen und einen aktiven.[5]

Im Jahr 2007 wurde eine Gedenktafel für die 1944 bzw. 1945 als Widerstandskämpfer des NS-Regimes hingerichteten ehemaligen Schüler Alfred Kranzfelder und Franz Sperr eingeweiht.[6]

SchulprofilBearbeiten

 
Das 1956 bezogene Schulhaus am Haubensteigweg
 
Siegelmarke des Königlich Bayerischen Rektorats des Humanistischen Gymnasiums

Seit dem Schuljahr 2004/2005 besteht die 8-jährige neusprachlich-humanistische Ausbildungsform. Die sprachlich orientierte Schule bietet Unterricht in folgenden Fremdsprachen an: Latein, Altgriechisch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.[3] Schüler können an der Schule das Graecum, das Latinum und das DELF (diplôme d’etudes en langue francaise) erwerben.

Das Musische Gymnasium mit Musik als Kernfach und Instrumentalunterricht kann ab der fünften Jahrgangsstufe besucht werden. Das Gymnasium gehört zu den 47 Gymnasien in Bayern, die ab dem Schuljahr 2015/2016 als Pilotschulen das Modell der Mittelstufe plus erproben.[7] Hierbei können sich die Schüler beim Übergang in die achte Jahrgangsstufe für das neunjährige Gymnasium entscheiden.[8]

Absolventen und ehemalige SchülerBearbeiten

Ehemalige LehrerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Abgerufen am 24. Mai 2019.
  2. Melanie Weidle: Neuer Leiter des Carl-von-Linde-Gymnasiums, Hermann Brücklmayr, vorgestellt: „Geschaut, ob die Schule zu mir passt“ In: kreisbote.de, 6. Oktober 2015 (abgerufen am 9. Januar 2016)
  3. a b c Eine der ältesten Schulen Bayerns: Das Carl-von-Linde-Gymnasium feiert am 2. Oktober sein 200-jähriges Bestehen, www.all-in.de, 30. August 2004, abgerufen am 12. Januar 2016
  4. Franz-Rasso Böck, Ralf Lienert, Joachim Weigel (Hrsg.): Jahrhundertblicke auf Kempten 1900–2000. Verlag Tobias Dannheimer – Allgäuer Zeitungsverlag, Kempten (Allgäu) 1999, ISBN 3-88881-035-3, S. 171.
  5. Innenhöfe Carl-von-Linde-Gymnasium, Kempten
  6. Unser Profil. In: cvl-kempten.de (abgerufen am 9. Januar 2016)
  7. 47 Pilotschulen erproben künftig die Mittelstufe Plus, Homepage des Bayerischen Kultusministeriums, abgerufen auf km.bayern.de am 11. Januar 2016
  8. Gymnasiasten wollen länger lernen, Schwäbische Zeitung, 4. Mai 2005, abgerufen auf schwaebische.de am 11. Januar 2016

WeblinksBearbeiten

  Commons: Humanistisches Gymnasium Kempten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien