Cadmiumhexafluorosilicat

chemische Verbindung

Cadmiumhexafluorosilicat, CdSiF6 ist eine chemische Verbindung des Cadmiums aus der Gruppe der Hexafluorosilicate.

Strukturformel
Cadmium-Ion Struktur des Hexafluorosilicat-Ion
Kristallsystem

trigonal

Raumgruppe

R3 (Nr. 148)Vorlage:Raumgruppe/148

Allgemeines
Name Cadmiumhexafluorosilicat
Andere Namen

Cadmiumfluorosilikat

Summenformel CdSiF6
Kurzbeschreibung

farbloser Feststoff[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer
  • 17010-21-8
  • 18972-58-2 (Hexahydrat)
EG-Nummer 241-084-0
ECHA-InfoCard 100.037.334
PubChem 197153
ChemSpider 15382569
Wikidata Q62197983
Eigenschaften
Molare Masse 254,49 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Löslichkeit

leicht löslich in Wasser (20 °C)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung aus Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP),[2] ggf. erweitert[1]
06 – Giftig oder sehr giftig 08 – Gesundheitsgefährdend 09 – Umweltgefährlich

Gefahr

H- und P-Sätze H: 301​‐​331​‐​351​‐​373​‐​410
P: ?
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Gewinnung und DarstellungBearbeiten

Das Hexahydrat von Cadmiumhexafluorosilicat kann durch Reaktion von Cadmiumcarbonat mit Hexafluoridokieselsäure gewonnen werden.[3]

EigenschaftenBearbeiten

Cadmiumhexafluorosilicat ist ein kristalliner farbloser Feststoff, der leicht löslich in Wasser ist.[1] Das Hexahydrat gibt bei 170 °C Kristallwasser ab.[4] Es besitzt eine Kristallstruktur mit der Raumgruppe R3 (Raumgruppen-Nr. 148)Vorlage:Raumgruppe/148.[5]

ToxikologieBearbeiten

Das Inhalieren oder Verschlucken der Verbindung ist giftig. Cadmiumhexafluorosilicat wird verdächtig, Krebs zu verursachen und die Organe zu schädigen.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Ganesh Thakur, A. L. Verma: Raman spectroscopic study of phase transformation in single crystals of cadmium fluorosilicate hexahydrate. John Wiley & Sons Ltd., Juni 1989, doi:10.1002/jrs.1250200605.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Eintrag zu Cadmiumhexafluorosilikat in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 16. März 2019 (JavaScript erforderlich)
  2. Eintrag zu Cadmiumhexafluorsilicat(2−) im Classification and Labelling Inventory der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA), abgerufen am 15. Dezember 2019. Hersteller bzw. Inverkehrbringer können die harmonisierte Einstufung und Kennzeichnung erweitern.
  3. R. J. Meyer: Cadmium System-Nummer 33. Springer-Verlag, 2013, ISBN 978-3-662-11295-3, S. 154 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  4. R. Blachnik: Taschenbuch für Chemiker und Physiker Band 3: Elemente, anorganische Verbindungen und Materialien, Minerale. Springer-Verlag, 2013, ISBN 978-3-642-58842-6, S. 370 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  5. Ganesh Thakur, A. L. Verma: Raman spectroscopic study of phase transformation in single crystals of cadmium fluorosilicate hexahydrate. In: Journal of Raman Spectroscopy. 20, 1989, S. 367, doi:10.1002/jrs.1250200605.