Bzovská Lehôtka

Gemeinde in der Slowakei
Bzovská Lehôtka
Wappen Karte
Wappen fehlt
Bzovská Lehôtka (Slowakei)
Bzovská Lehôtka
Bzovská Lehôtka
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Banskobystrický kraj
Okres: Zvolen
Region: Pohronie
Fläche: 6,091 km²
Einwohner: 130 (31. Dez. 2019)
Bevölkerungsdichte: 21 Einwohner je km²
Höhe: 422 m n.m.
Postleitzahl: 962 62 (Postamt Sása)
Telefonvorwahl: 0 45
Geographische Lage: 48° 25′ N, 19° 8′ OKoordinaten: 48° 24′ 48″ N, 19° 8′ 4″ O
Kfz-Kennzeichen: ZV
Kód obce: 518221
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Martin Kubík
Adresse: Obecný úrad Bzovská Lehôtka
č. 110
962 62 Sása
Webpräsenz: www.bzovskalehotka.ocu.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Bzovská Lehôtka (bis 1927 slowakisch „Bzovská Lehôta“ oder „Bozók Lehôtka“; ungarisch Bozókszabadi – bis 1907 Bozóklehota)[1] ist eine Gemeinde in der Mittelslowakei mit 130 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) und gehört zum Okres Zvolen, einem Kreis des Banskobystrický kraj.

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde befindet sich im Südteil des kleinen Talkessels Pliešovská kotlina, südlich des Flüsschens Krupinica. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 422 m n.m. und ist 18 Kilometer von Krupina sowie 22 Kilometer von Zvolen entfernt.

Nachbargemeinden sind Sása im Norden, Pliešovce im Osten, Čekovce im Süden und Krupina im Westen.

GeschichteBearbeiten

Bzovská Lehôtka wurde von Hirten der Abtei von Bzovík gegründet, vermutlich im 14. Jahrhundert, zum ersten Mal wurde der Ort aber erst 1524 (andere Quellen 1446) als Lehotka schriftlich erwähnt. Bis 1786 war Bzovská Lehôtka Teil des Komitats Hont, im selben Jahr kam es zum Verwaltungsgebiet des Komitats Sohl. 1828 zählte man 48 Häuser und 417 Einwohner, die als Hirten beschäftigt waren. 1903 brannten 40 Häuser im Ort aus.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Sohl liegende Ort zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute Slowakei. Zwischen 1971 und 1980 kam es zu einem erheblichen Bevölkerungsrückgang.

BevölkerungBearbeiten

Nach der Volkszählung 2011 wohnten in Bzovská Lehôtka 134 Einwohner, davon 130 Slowaken. Vier Einwohner machten keine Angabe zur Ethnie.

103 Einwohner bekannten sich zur römisch-katholischen Kirche und 17 Einwohner zur Evangelischen Kirche A. B. Vier Einwohner waren konfessionslos und bei 10 Einwohnern wurde die Konfession nicht ermittelt.[2]

BauwerkeBearbeiten

  • Kapelle Sieben Schmerzen Mariens im spätklassizistischen Stil aus dem Jahr 1862[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Slovenské slovníky: Názvy obcí Slovenskej republiky (Majtán 1998)
  2. Ergebnisse der Volkszählung 2011 (slowakisch)
  3. Bzovská Lehôtka - Kaplnka Sedembolestnej Panny Márie, pamiatkynaslovensku.sk, abgerufen am 18. März 2018

WeblinksBearbeiten