Buala

Ort auf den Salomonen

Buala ist eine Kleinstadt mit 2813 Einwohnern auf der Salomonen-Insel Santa Isabel und zugleich Hauptort und Verwaltungszentrum der gleichnamigen Provinz sowie der viertgrößte Ort des Landes.

Buala
Buala (Salomonen)
Red pog.svg
Koordinaten 8° 10′ S, 159° 37′ OKoordinaten: 8° 10′ S, 159° 37′ O
Basisdaten
Staat Salomonen

Provinz

Isabel
Höhe 0 m
Einwohner 2813 (2009)

GeographischesBearbeiten

Buala liegt an der südöstlichen Nordküste der 200 Kilometer langen Insel.

Der nächste internationale Flughafen befindet sich in 153 km Entfernung in der Landeshauptstadt Honiara auf Guadalcanal; der Regionalflughafen der Stadt Fera Airport liegt auf der vorgelagerten Insel Fera in 3 km Entfernung und wird mit Wassertaxis erreicht.[1]

Die dicht bewaldeten Berge unmittelbar südwest- und westlich des Ortes erreichen Höhen bis über 1000 m, im Ausflugsziel Mount Sasari 977 m (−8,1666667, 159,55).[2]

Das Klima ist tropisch mit hohen Niederschlagsraten.[3]

Die Zonenzeit ist UTC+11.

WirtschaftBearbeiten

Die Energieversorgung erfolgte früher mittels Dieselgeneratoren, heute besteht ein Kleinwasserkraftwerk.[4]

Geschichte und PolitikBearbeiten

Buala lag und liegt von den Kolonialzeiten bis zur Gegenwart wiederholt in einem Unruhegebiet, insbesondere auch im Pazifikkrieg zwischen Japanern und US-Amerikanern sowie deren Verbündeten. Von 1886 bis zum Samoa-Vertrag (1899) gehörten Ort und Insel zum deutschen Kolonialreich im Pazifik.[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nearest major airports to Buala, Solomon Islands, travelmath.com
  2. Mount Pinau to Mount Taluva, indexmundi.com
  3. Buala City Guide & Information (Memento des Originals vom 14. Januar 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.weather-forecast.com, weather-forecast.com
  4. Kleinwasserkraftwerk Buala, Salomonische Inseln, entegra.ch
  5. Koloniallexikon 1920, ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de