Die Bryde-Insel (französisch Île Bryde) ist eine Insel, die unmittelbar südwestlich zur Lemaire-Insel vor der Danco-Küste des Grahamlands auf der Antarktischen Halbinsel liegt.

Bryde-Insel
Gewässer Gerlache-Straße (Lientur-Kanal, Paradise Harbor, Argentino-Kanal)
Geographische Lage 64° 52′ 35″ S, 63° 1′ 38″ WKoordinaten: 64° 52′ 35″ S, 63° 1′ 38″ W
Bryde-Insel (Antarktische Halbinsel)
Bryde-Insel
Länge 10 km
Breite 5 km
Einwohner unbewohnt

Entdeckt haben sie Teilnehmer der Belgica-Expedition (1897–1899) unter der Leitung des belgischen Polarforschers Adrien de Gerlache de Gomery. Dieser benannte die Insel nach dem norwegischen Geschäftsmann Johan Bryde (1858–1925), Interessensvertreter für die Forschungsreise in Norwegen.

WeblinksBearbeiten