Der Bruderverlag Albert Bruder GmbH & Co. KG ist ein Fachverlag für den Holzbau und das Zimmererhandwerk. Er wurde 1922 gegründet und 1995 als 100%ige Tochter von der Rudolf Müller Mediengruppe übernommen.

Der Kern des Verlags sind die beiden renommierten Fachzeitschriften BAUEN MIT HOLZ und DER ZIMMERMANN, die seit vielen Jahrzehnten monatlich vom Betriebsinhaber bis zum Auszubildenden alle entscheidenden Menschen der Holzbau-Branche informieren. Die Zeitschriften liefern aktuelle Projektberichte, grundlegende Techniktexte, marktwirtschaftliche Informationen zur Branche, Veranstaltungshinweise und vieles mehr.

Das Buchprogramm des Verlages widmet sich aktuellen baulichen Herausforderungen wie Passivhäusern in Holzbauweise, Sanieren im Dach- und Holzbau oder dem Treppenbau. Mit dem Werk „Holzrahmenbau“ gibt der Verlag, gemeinsam mit dem Fachverband Holzbau Deutschland, ein Standardwerk für den modernen Holzbau heraus. Der Bruderverlag ist Förderpartner des Holzbau Deutschland Institut und Medienpartner des Informationsverein Holz.

Im Mai 2007 verlagerte der Verlag seinen Sitz von Karlsruhe nach Köln.

Derzeit befindet sich der Verlag in der Weiterentwicklung vom klassischen Fachverlag zu einem Mediendienstleister für alle am Holzbau Beteiligten. Veranstaltungen und digitale Angebote nehmen einen immer größeren Stellenwert ein. Beispiele dafür sind:

  • Sanierungspreis – Die Auszeichnung für Handwerker in der Sanierung
  • Holzbauforum (zusammen mit dem Beuth-Verlag)
  • Holzbau-Finder (Smartphone-App)
  • HolzTraining (Smartphone-App für Auszubildende)
  • dach-holz.tv – Der Sender für Dachdecker und Zimmerer

WeblinksBearbeiten