Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Gemeinde Brielle
Flagge der Gemeinde Brielle
Flagge
Wappen der Gemeinde Brielle
Wappen
Provinz Südholland Südholland
Bürgermeister Gregor Rensen (PvdA)
Sitz der Gemeinde Brielle
Fläche
 – Land
 – Wasser
31,14 km2
27,54 km2
3,6 km2
CBS-Code 0501
Einwohner 16.976 (31. Aug. 2017[1])
Bevölkerungsdichte 545 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 54′ N, 4° 10′ OKoordinaten: 51° 54′ N, 4° 10′ O
Bedeutender Verkehrsweg N57 N218 N494
Vorwahl 0181
Postleitzahlen 3222, 3231–3232, 3237–3238
Website Homepage von Brielle
LocatieBrielle.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Brielle (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) (oder Den Briel genannt) ist eine niederländische Stadt und Gemeinde der Provinz Südholland.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Den Briel wurde am 1. April 1572 im Achtzigjährigen Krieg von niederländischen Freiheitskämpfern als erste Stadt überhaupt erobert. Dabei war es für die Geuzen von Vorteil, dass die Stadt zu diesem Zeitpunkt verhältnismäßig schwach besetzt war. Während man vor dem Nordtor um Einlass bat, konnte eine zweite Abteilung durch das Südtor unbehelligt eindringen. Nach dem ursprünglichen Plan, die Stadt zu plündern und anschließend in Brand zu stecken, entschied man sich schließlich, den Ort zu erhalten. Jedes Jahr am 1. April wird die Befreiung von Brielle gefeiert. Der „1.-April-Verein“ hält die Tradition aufrecht. Bewohner von Brielle spielen in historischen Trachten das Spiel „Um den Schlüssel der Stadt“. Dabei wird am Hafen, beim Zugang zur Brielse Maas, die Eroberung der Stadt durch die Geusen dargestellt.

Die Jahrhundertfeiern sind nationale Feste mit königlicher Teilnahme. Insbesondere für die Feier des Jahres 1872 wurde ein enormer Aufwand getrieben. Auch die Feier im Jahr 1922 sprengte den üblichen Rahmen. Zentrales Thema der Jahrhundertfeiern ist die Tatsache, dass Brielle als erste Stadt durch die Watergeuzen befreit wurde. Der lateinische Wappenspruch Libertatis Primitiae (deutsch: Erstlinge der Freiheit = die zuerst Befreiten) weist darauf hin. Dieses Ereignis spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung des niederländischen Staates und in der Geschichte des Fürstenhauses von Oranje.

Am 9. Juli 1572 starben in Brielle die 19 Märtyrer von Gorkum.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

BilderBearbeiten

PolitikBearbeiten

Sitzverteilung im GemeinderatBearbeiten

Kommunalwahlen 2018[2]
 %
40
30
20
10
0
34,3
25,0
16,7
12,5
11,5
n. k.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
 35
 30
 25
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
-20
-25
-30
+34,3
+1,2
-6,7
+4,4
-3,9
-29,4

Die Kommunalwahlen vom 21. März 2018 ergaben folgende Sitzverteilung:

Partei Sitze[3]
2006 2010 2014 2018
Inwonersbelang Brielle 6
VVD 5 5 4 4
CDA 3 3 4 3
PvdA 4 2 1 2
D66 1 2 3 2
SP 3 4 5
Onafhankelijke Lokale Partij 1 1
Gesamt 17 17 17 17

BürgermeisterBearbeiten

Am 16. Oktober 2014 übernahm Gregor Rensen (PvdA) das Amt als Bürgermeister der Gemeinde zunächst kommissarisch.[4] Seit dem 28. Oktober 2015 ist er nunmehr amtierender Bürgermeister. Zu seinem Kollegium zählen die Beigeordneten André Schoon (VVD), Robert van der Kooi (Inwonersbelang Brielle), Bert van Ravenhorst (PvdA) sowie der Gemeindesekretär Arjan Korthout.[5]

Politische GliederungBearbeiten

Die Gemeinde wird in folgende Ortsteile aufgeteilt:

Nr.[Anm. 1] Ort Einwohner[6][Anm. 2]
00 Brielle 13.210
01 Vierpolders 1.705
02 Zwartewaal 1.885
03 Recreatiestrook Brielse Maas 25
Gemeinde 16.833
  1. Bezirksnummer
  2. (Stand: 1. Januar 2017)

PartnerstädteBearbeiten

Töchter und Söhne der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Brielle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand August 2017Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande
  2. Ergebnis der Kommunalwahlen: 2014 2018, abgerufen am 21. Mai 2018 (niederländisch)
  3. Sitzverteilung im Gemeinderat: 2006 2010 2014 2018, abgerufen am 21. Mai 2018 (niederländisch)
  4. Gregor Rensen burgemeester Brielle. In: Het Krantje. 22. September 2014, abgerufen am 21. Mai 2018 (niederländisch).
  5. College van B&W Gemeente Brielle, abgerufen am 21. Mai 2018 (niederländisch)
  6. Kerncijfers wijken en buurten 2017 Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 21. Mai 2018 (niederländisch)