Blyth Arena

ehemaliges Eisstadion in Squaw Valley, Kalifornien

Die Blyth Arena war eine Eishalle im US-amerikanischen Squaw Valley im Bundesstaat Kalifornien. Sie wurde 1959 anlässlich der Olympischen Winterspiele 1960 errichtet und war neben der Eröffnungs- und Abschlussfeier Austragungsort der Wettkämpfe im Eiskunstlauf und der Eishockeyspiele. Die Halle verfügte über eine Kapazität von 8500 Sitzplätzen.

Blyth Arena
Squaw-Valley-Blyth-Arena-1960.jpg
Außenansicht von Noren (1960)
Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Squaw Valley, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Koordinaten 39° 11′ 50,6″ N, 120° 13′ 57,7″ WKoordinaten: 39° 11′ 50,6″ N, 120° 13′ 57,7″ W
Baubeginn 1959
Eröffnung 1960
Abriss 1983
Kapazität 8500 Plätze
Veranstaltungen
Lage
Blyth Arena (Kalifornien)
Blyth Arena

Die Blyth Arena wurde nach Charles R. Blyth, einem Investmentbanker und Vorsitzender der kalifornischen Olympischen Kommission, benannt. Die Blyth Arena war an ihrer Südseite geöffnet und ermöglichte einen Blick auf die Berge. Nach den Spielen setzten sich die Betreiber des Squaw Valley Ski Resort für den Abriss der Arena ein um zusätzliche Parkplätze bauen zu können. 1983 wurde die Halle schließlich abgerissen und ein Parkplatz an gleicher Stelle errichtet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Blyth Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien