Bitte schön

Polka-française von Johann Strauss Sohn (op. 372)

Bitte schön ist eine Polka-française von Johann Strauss Sohn (op. 372). Das Werk wurde im Sommer 1875 erstmals aufgeführt.

AnmerkungenBearbeiten

Die Polka wurde nach Motiven der Operette Cagliostro in Wien zusammengestellt. Damit reiht sich das Werk in eine Reihe von Kompositionen (Opus Nummern 369, 370, 371, 373 und 374) ein, die alle Themen aus dieser Operette aufgreifen. Der Titel der Polka und deren erster Teil ist dem Lied Bitte schön, bitte schön, o mach’ uns jung, mach’ uns schön, wir bitten schön (Nr. 9 der Operettenpartitur) entnommen. Das Trio entstammt nicht der Operettenpartitur. Entweder hat Strauss dieses neu komponiert oder einem ursprünglich für die Operette geschriebenem Stück entnommen, das er dann nicht in die Operette eingebaut hat. Musikalisch passt die Musik jedenfalls zusammen. Datum und Ort der Uraufführung sind nicht überliefert. Im September 1875 war es schon Bestandteil einiger Konzertprogramme von Militärkapellen und anderer Unterhaltungsorchester. Die Polka hielt sich auch im Repertoire der Strauss-Kapelle bis zu deren Auflösung Anfang des 20. Jahrhunderts.

Die Spieldauer beträgt auf der unter Einzelnachweisen angeführten CD 3 Minuten und 50 Sekunden. Je nach der musikalischen Auffassung des Dirigenten kann diese Zeit etwas variieren.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quelle: Englische Version des Booklets (Seite 96) in der 52 CDs umfassenden Gesamtausgabe der Orchesterwerke von Johann Strauß (Sohn), Hrsg. Naxos (Label). Das Werk ist als siebter Titel auf der 36. CD zu hören.