Bistum Tenancingo

römisch-katholisches Bistum in Mexiko

Das Bistum Tenancingo (lat.: Dioecesis Tenancingana, span.: Diócesis de Tenancingo) ist eine in Mexiko gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Tenancingo.

Bistum Tenancingo
Basisdaten
Staat Mexiko
Metropolitanbistum Erzbistum Toluca
Diözesanbischof Raúl Gómez González
Fläche 3.025 km²
Pfarreien 32 (2017 / AP 2018)
Einwohner 446.099 (2017 / AP 2018)
Katholiken 404.870 (2017 / AP 2018)
Anteil 90,8 %
Diözesanpriester 46 (2017 / AP 2018)
Ordenspriester 19 (2017 / AP 2018)
Katholiken je Priester 6.229
Ordensbrüder 20 (2017 / AP 2018)
Ordensschwestern 85 (2017 / AP 2018)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de El Calvario

GeschichteBearbeiten

 
Catedral de El Calvario

Das Bistum Tenancingo wurde am 26. November 2009 durch Papst Benedikt XVI. mit der Apostolischen Konstitution Christi Regis[1] aus Gebietsabtretungen des Bistums Toluca errichtet und dem Erzbistum Mexiko-Stadt als Suffraganbistum unterstellt. Erster Bischof wurde Raúl Gómez González.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bistum Tenancingo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Benedictus XVI: Const. Apost. Christi Regis, AAS 101 (2009), n. 12, p. 993s.