Bistum Kikwit

römisch-katholisches Bistum in der Demokratische Republik Kongo

Das römisch-katholische Bistum Kikwit (lateinisch Dioecesis Kikuitensis, französisch Diocèse de Kikwit) liegt in der Kirchenprovinz von Kinshasa in der demokratischen Republik Kongo. Der Bischofssitz befindet sich in der Stadt Kikwit.

Bistum Kikwit
Basisdaten
Staat Demokratische Republik Kongo
Diözesanbischof Timothée Bodika Mansiyai PSS
Emeritierter Diözesanbischof Edouard Mununu Kasiala OCSO
Gründung 1893
Fläche 73.000 km²
Pfarreien 53 (2016 / AP 2017)
Einwohner 4.397.805 (2016 / AP 2017)
Katholiken 2.528.205 (2016 / AP 2017)
Anteil 57,5 %
Diözesanpriester 125 (2016 / AP 2017)
Ordenspriester 54 (2016 / AP 2017)
Katholiken je Priester 14.124
Ordensbrüder 155 (2016 / AP 2017)
Ordensschwestern 379 (2016 / AP 2017)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch

Es ist am 10. November 1959 aus dem Apostolischen Vikariat Kikwit hervorgegangen, dessen Ursprung in der 1893 errichteten Mission sui juris von Koango lag (1903 Apostolische Präfektur, 1928 Apostolisches Vikariat, seit 1955 unter dem Namen Kikwit).

WeblinksBearbeiten