Hauptmenü öffnen

BiFi

Marke des US-amerikanischen Unternehmens Jack Link’s.

BiFi ist eine Marke des US-amerikanischen Unternehmens Jack Link’s. Sie wird u. a. in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Belgien, den Niederlanden, Tschechien, Dänemark und im Vereinigten Königreich (dort unter dem Namen Peperami) vertrieben.

BiFi
Besitzer/Verwender

Jack Link’s

Einführungsjahr 1972
Produkte Salamiprodukte
Märkte D, CH, A, B, NL, DK, SWE, FR, NOR, FIN und UK[1]
Website Markenwebsite von BiFi

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Marke BiFi wurde 1972 durch die zum Unilever-Konzern gehörenden, im fränkischen Ansbach beheimateten Schafft Fleischwerke eingeführt.[2] Ursprünglich bezeichnete BiFi das erste Produkt der heutigen Produktpalette, eine kleine Salami. Der Name BiFi ist eine Ableitung des englischen Adjektives „beefy“ (fleischig).[3] Derzeit werden mehr als zehn Produkte unter dem Markennamen BiFi vertrieben. Die Produktion der Wurstwaren erfolgt weiterhin in Ansbach.[4]

Nachdem die Schafft Fleischwerke 1989 in die Union Deutsche Lebensmittelwerke GmbH eingegliedert wurden, wurde BiFi in das Sortiment von Unilever aufgenommen.[5] Im Jahr 2013 wurden rund 64 Millionen der Wurst-Snacks verkauft. Angesichts der Absatzzahlen wurde ein geplanter Verkauf der Marke vom Unilever-Betriebsrat als „schwerer Fehler“ kritisiert.[6] Im Februar 2014 verkaufte der damalige Markeninhaber, der Unilever-Konzern, die Wurstmarken BiFi und Peperami an den weltweit größten Fleisch-Snack-Hersteller Jack Link's.[7][8] Hauptprodukte des familiengeführten US-Unternehmens, das seit 2008 auch in Europa aktiv ist, sind Beef Jerky und Minisalami. Die bekanntesten Produkte der Marke BiFi sind neben der originalen Minisalami, BiFi Roll und BiFi Carazza[9]. BiFi Roll kam im Jahr 1987 auf den Markt, BiFi Carazza wurde 1994 eingeführt. Seit der Übernahme durch Jack Link's wurde weitere Produkte in den Markt eingeführt: 2017 wurde mit der BiFi Turkey der erste BiFi-Snack gänzlich ohne Schweinefleischanteile eingeführt. Im Herbst 2018 wurde sowohl das Design der Verpackungen als auch des ursprünglichen Logos überarbeitet. Der neue Look der Marke BiFi wurde im Rahmen einer TV- und Onlinekampagne eingeführt.[10]

ProdukteBearbeiten

Mit Stand Oktober 2018 sind die folgenden Produkte unter der Markenbezeichnung erhältlich (in Klammern die Jahreszahl der Markteinführung):

  • BiFi Beef (2018)
  • BiFi Turkey (2017)
  • BiFi Currywurst (2016)
  • BiFi Original Snack Pack (2016)
  • BiFi Minis (2014)
  • BiFi Roll Hot (2004)
  • BiFi Carazza XXL (2003)
  • BiFi Roll XXL (2001)
  • BiFi Ranger (1997)
  • BiFi Carazza (1994)
  • BiFi Roll (1987)
  • BiFi Original XXL (1984)
  • BiFi Hot (1977)
  • BiFi Original (1972)

BiFi Produkte, die vom Markt genommen wurden:

  • BiFi Balls
  • BiFi Original Junior
  • BiFi mit Geflügel
  • BiFi Roll Korn
  • BiFi Snack Pack Hot XXL
  • BiFi Snack Pack XXL

BiFi Produkte ohne Teigmantel, wie BiFi Original, BiFi Turkey oder das BiFi SnackPack werden als Rohwürste klassifiziert. Anders verhält es sich bei BiFi Produkten im Teigmantel, wie z. B. BiFi Roll oder BiFi Carazza, da bei diesen durch den Backprozess auch die im Teigmantel enthaltene Salami erhitzt wird. Alle BiFi Produkte werden naturgeräuchert, mit natürlichen Aromen sowie ohne künstliche Farbstoffe und Geschmacksverstärker hergestellt und unter Schutzatmosphäre verpackt.

WerbungBearbeiten

BiFi hat in Deutschland eine Markenbekanntheit von über 90%[11] und wurde über viele Jahre mit dem Slogan „BiFi … muss mit!“ beworben.

Zomtec (2000)Bearbeiten

Von 2000 bis 2002 wurden diverse TV-Werbespots mit dem fiktiven Unternehmen Zomtec (Eigenschreibweise ZOMTEC, vollständig Zomtec Enterprises)[12] als Werbeträger ausgestrahlt. Die Spots zeigen die Mitarbeiter in verschiedenen Alltagssituationen. Die fünf Hauptcharaktere waren überspitzt dargestellte Stereotype. Im Rahmen der zunehmenden Internet-Verbreitung wurde unter www.zomtec.com eine eigene mehrsprachige Internetpräsenz mit Informationen rund um das fiktive Kult-Unternehmen eingerichtet.

TestimonialsBearbeiten

2006 trat Bastian Schweinsteiger erstmalig als Testimonial für BiFi in einem Werbespot auf.[13] Einige Jahre später wurde Thomas Müller, ein weiterer Fußballspieler, zum Werbeträger für den Wurstsnack.[14][15]

Mach doch, was dir schmeckt (2018)Bearbeiten

Im Jahr 2018 wurde im Rahmen einer crossmedialen Kommunikationskampagne ein überarbeitetes Logo und Verpackungsdesign eingeführt.[16] Die Kampagne wurde von der Berliner Agentur Heimat Active entwickelt und umfasst neben einem Hauptspot auch diverse Online-Videos und Maßnahmen für Social Media-Plattformen. Unter dem Motto "Mach doch, was dir schmeckt" appelliert die Kampagne, das eigene, unvollkommene und perfekte Selbst zu sein – auch wider gesellschaftlichen Erwartungshaltungen.[17]

WeblinksBearbeiten

  Commons: BiFi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Unilever (Hrsg.): Marken in Aktion. Bifi. (Marken in Aktion (Memento vom 8. November 2014 im Internet Archive) [abgerufen am 8. November 2014]).
  2. BrandsLex.de: BiFi / Peperami. Abgerufen am 6. Dezember 2018.
  3. Absatzwirtschaft.de: Die Wurst ist eine Scheibe (Memento vom 22. Februar 2014 im Internet Archive)
  4. BR.de: Bifi vor dem Verkauf (Memento vom 3. November 2013 im Internet Archive)
  5. Schafft Ansbach (Hrsg.): BiFi. (HTML [abgerufen am 14. Januar 2013]).
  6. Bifi muss weg, Welt.de, 29. Oktober 2013
  7. Our Story – Jack Link's Protein Snacks. Abgerufen am 23. November 2018 (amerikanisches Englisch).
  8. Unilever verkauft Bifi. Handelsblatt, abgerufen am 19. Juli 2018.
  9. Bifi.com - Europe. Abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  10. "Mach doch, was dir schmeckt": Heimat Active inszeniert Bifi in neuer Kampagne als unwiderstehlich. In: https://www.horizont.net. (horizont.net [abgerufen am 19. November 2018]).
  11. BiFi - kjero.com. In: kjero.com. (kjero.com [abgerufen am 20. November 2018]).
  12. Deutsches Patent- und Markenamt (Hrsg.): Registerauskunft. Registernummer: 001536325. (HTML [abgerufen am 6. Februar 2017]).
  13. Schweinsteigers Werbespot mit BIFI - FC Bayern München. In: FC Bayern München. 8. Mai 2009 (fcbayern.com [abgerufen am 19. November 2018]).
  14. Bifi-Spot mit Thomas Müller: Werbung im Jackass-Style. In: https://www.horizont.net. (horizont.net [abgerufen am 19. November 2018]).
  15. Spot-Premiere: Bifi wechselt Thomas Müller ein. In: https://www.horizont.net. (horizont.net [abgerufen am 19. November 2018]).
  16. Bifi mit neuem Logo und Kommunikationskampagne | Markenartikel. Abgerufen am 19. November 2018.
  17. Werben & Verkaufen: Bifi is back: Die Kult-Wurst wird zum Filmstar | W&V. (wuv.de [abgerufen am 19. November 2018]).