Ben Wright (Schauspieler)

britischer Schauspieler (1915-1989)

Ben Wright (* 15. Mai 1915 als Benjamin Huntington Wright in London, England; † 2. Juli 1989 in Burbank, Kalifornien) war ein britischer Schauspieler.

Leben und KarriereBearbeiten

Nach seinem Schauspielstudium an der Royal Academy of Dramatic Art, wo unter anderem Ida Lupino zu seinen Mitstudentinnen zählte, war Ben Wright in den 1930er Jahren auf Londoner Bühnen tätig.[1] Ab 1936 hatte er auch sporadisch Filmauftritte. Nach seinem Dienst im Zweiten Weltkrieg beim King's Royal Rifle Corps siedelte er 1946 nach Hollywood über. Wright machte sich in den USA zunächst einen Namen durch Auftritte in Radioshows wie Have Gun, Will Travel und Sherlock Holmes[2], in denen er sein stimmliches Talent – auch durch Imitation von Dialekten – unter Beweis stellen konnte.[3]

Ab den 1950er Jahren war er regelmäßig als Nebendarsteller in Hollywood-Filmen zu sehen. Ben Wright spielte unter anderem den deutschen Hausangestellten von Spencer Tracy im Filmdrama Urteil von Nürnberg (1961) und war als österreichischer Nationalsozialist Herr Zeller der Gegenspieler von Julie Andrews und Christopher Plummer im Filmmusical Meine Lieder – meine Träume (1965). Im US-Fernsehen übernahm er ab den 1950er Jahren Gastrollen in Serien wie Bonanza, Twilight Zone, Rauchende Colts, Ein Käfig voller Helden, Ihr Auftritt, Al Mundy und Detektiv Rockford – Anruf genügt. Mit seiner langjährigen Erfahrung als Radiosprecher übernahm er immer wieder Engagements, bei denen es auf die Stimme ankam. So fungierte er etwa als Erzähler in der Originalfassung des Monumentalfilms Cleopatra von 1963. Wright ist auch als Sprecher in drei berühmten Disney-Zeichentrickfilmen zu hören: In 101 Dalmatiner (1961) lieh er dem Songschreiber Roger Radcliffe seine Stimme, in Das Dschungelbuch (1967) sprach er den Wolf Rama und in Arielle, die Meerjungfrau (1989) war er der Diener Grimsby. Letztere war zugleich seine letzte Rolle, noch vor der Premiere des Films ist Wright gestorben.

Insgesamt absolvierte er zwischen 1936 und 1989 über 200 Film- und Fernsehauftritte. Ben Wright starb mit 74 Jahren nach Komplikationen während einer Herzoperation. Er hinterließ seine Ehefrau Muriel und zwei Kinder.[4]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. From Staff, Wire Reports: Ben Wright, 74; Veteran Radio, Movie and TV Character Actor. In: Los Angeles Times. 3. Juli 1989, ISSN 0458-3035 (latimes.com [abgerufen am 30. Dezember 2017]).
  2. From Staff, Wire Reports: Ben Wright, 74; Veteran Radio, Movie and TV Character Actor. In: Los Angeles Times. 3. Juli 1989, ISSN 0458-3035 (latimes.com [abgerufen am 30. Dezember 2017]).
  3. Ben Wright | Biography, Movie Highlights and Photos | AllMovie. Abgerufen am 30. Dezember 2017.
  4. From Staff, Wire Reports: Ben Wright, 74; Veteran Radio, Movie and TV Character Actor. In: Los Angeles Times. 3. Juli 1989, ISSN 0458-3035 (latimes.com [abgerufen am 30. Dezember 2017]).