Beatnik

Literatengruppe der Nachkriegsgenerationen

Die Bezeichnung Beatnik wurde von Herb Caen vom San Francisco Chronicle für die Mitglieder der Beat Generation (Richtung der US-amerikanischen Literatur nach dem Zweiten Weltkrieg, hauptsächlich während der 1950er- bis Mitte der 1960er-Jahre) erfunden. Der Name lehnt sich an den damals von der Sowjetunion ins All gestarteten Sputnik an.

Symbole dieser Subkultur sind der Bebop sowie Modern Jazz und die ständige Beschäftigung mit Literatur; ein eng verwandter Begriff ist der des Hipsters.

Bekannte Beatniks (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Alan Bisbort: Beatniks. A guide to an American subculture. Greenwood Press, Santa Barbara, Calif. 2010. ISBN 978-0-313-36575-1.
  • David Meltzer: San Francisco Beat. Talking with the poets. City Lights Books, San Francisco 2001. ISBN 0-87286-379-4.

WeblinksBearbeiten

Wiktionary: Beatnik – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen