Barigau

Siedlung in Deutschland

Barigau ist ein Stadtteil der Stadt Königsee im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt (Thüringen).

Barigau
Stadt Königsee
Koordinaten: 50° 37′ 49″ N, 11° 6′ 6″ O
Höhe: 641 m
Einwohner: 114 (31. Dez. 2020)[1]
Eingemeindung: 1. Juli 1950
Eingemeindet nach: Oberhain
Postleitzahl: 07426
Vorwahl: 036738

LageBearbeiten

Barigau liegt auf einer waldarmen Hochfläche zwischen dem Schwarzatal im Süden und dem Rinnetal im Norden. Der Hädderbach entspringt auf der 665 Meter hohen Barigauer Höhe und fließt durch Oberhain der Schwarza entgegen. Verkehrsmäßig hat Barigau über die Kreisstraße Anschluss an die Bundesstraße 88.

GeschichteBearbeiten

 
Barigauer Turm

Am 19. November 1370 wurde das Dorf erstmals urkundlich erwähnt.[2] Neben der Landwirtschaft und Bergbau war das Olitätengewerbe auch hier ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Auf der Barigauer Höhe steht der Barigauer Turm.[3] Bis 1918 gehörte der Ort zur Oberherrschaft des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt.

Am 1. Juli 1950 wurde Barigau zu Oberhain eingemeindet. Seit dem 1. Januar 2019 ist der Ort ein Teil der Stadt Königsee.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Gaststätte „Barigauer Turm“ war bis Ende 2018 mit Unterbrechungen eine Ausflugsgaststätte mit einem Aussichtsturm und einem Restaurant und wird derzeit saniert.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stadt Königsee – Info Ortsteile. Abgerufen am 31. Oktober 2021.
  2. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 26.
  3. Webseite über Oberhain (Memento vom 5. August 2012 im Internet Archive)
  4. Henry Trefz: Barigauer Turm wird zum Millionenprojekt. 7. Dezember 2021, abgerufen am 7. Dezember 2021 (deutsch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Barigau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien