Hauptmenü öffnen

Bananas war eine Musiksendung, die Das Erste von März 1981 bis November 1984 ausstrahlte. Produziert wurde die Sendung vom WDR in Nachfolge der von 1977 bis 1980 laufenden Sendung Plattenküche, die vom selben Regisseur Rolf Spinrads geleitet wurde und deren Konzept ähnlich aufgebaut war.

Seriendaten
OriginaltitelBananas
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)1981–1984
Produktions-
unternehmen
WDR
Länge45 Minuten
Episoden28 + 1 "Best of" in 4 Staffeln
Ausstrahlungs-
turnus
monatlich am Dienstag um 20:15 Uhr
GenreMusiksendung
Titelmusik"Hubba Hubba Zoot Zoot" der schwedischen Gruppe Caramba (ab Folge 7 im Abspann), bzw. eine Coverversion davon
RegieRolf Spinrads
IdeeRolf Spinrads
MusikLonzo Westphal, Caramba
ModerationHans Herbert, Herbert Fux, Gerd Leienbach, Olivia Pascal und Frank Zander
Erstausstrahlung24.03.1981 auf Das Erste
Herbert Fux, Gerd Leienbach, Olivia Pascal und Hans Herbert (v. l.) bei den Dreharbeiten zu Bananas 1984 in Ratingen

Die Sendung bestand aus „Live“-Auftritten mit Vollplayback, die qualitativ und produktionstechnisch sehr nahe an die damaligen Video-Clips heranreichten. Zwischen den musikalischen Beiträgen wurden ein oder mehrere Sketche eingestreut, gespielt von Hans Herbert, Herbert Fux, Gerd Leienbach, Olivia Pascal und Frank Zander. Auch die ohne Publikum inszenierten Auftritte der Sänger und Musiker wurden mit bühnenbildnerischen, kostümbildnerischen und tricktechnischen Mitteln teilweise in das auf Nonsenshumor basierende Konzept einbezogen: So traten z. B. Depeche Mode mit „See you“ in der Kulisse eines Stalls auf und nahmen dabei die anwesenden Hühner auf den Schoß.

Frank Zander war in den ersten 6 Folgen bis Ende 1981 dabei; er moderierte dann vom 11. Oktober 1982 bis zum 4. Januar 1984 elfmal Vorsicht, Musik im ZDF.

Die seit 1981 verwendete Titelmelodie der Sendung komponierte Lonzo Westphal. Im Abspann ab Folge 7 kam der Titel „Hubba Hubba Zoot Zoot“ der schwedischen Gruppe Caramba zum Einsatz, der in einer fiktiven Sprache produziert war – zunächst im Original, später in einer Coverversion von Gerd Leienbach.

LaufzeitBearbeiten

  • 24. März 1981 bis 19. November 1984 ("Best of")
  • Nachfolgereihe mit demselben Regisseur: Känguru

WeblinksBearbeiten