Bahnstrecke Tröglitz–Zeitz

Tröglitz–Zeitz
Strecke der Bahnstrecke Tröglitz–Zeitz
Streckennummer:6815; sä. TZ
Kursbuchstrecke:-
Streckenlänge:6,45 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Streckenklasse:CM4
Maximale Neigung: 10 
Minimaler Radius:297 m
Strecke – geradeaus
von Altenburg
Bahnhof ohne Personenverkehr
0,000 Tröglitz 158 m
   
Anschluss Tröglitz Werkbf
   
nach Zeitz
   
2,95 Weiße Elster
   
von Leipzig-Leutzsch
   
3,56 von Weißenfels
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
3,689 Zeitz Abzw Zn
   
von Altenburg
Bahnhof, Station
6,44 Zeitz 157 m
   
nach Camburg
Strecke – geradeaus
nach Probstzella

Die Bahnstrecke Tröglitz–Zeitz ist eine stillgelegte Nebenbahn in Sachsen-Anhalt, die den Güterbahnhof Zeitz mit der Bahnstrecke Zeitz–Altenburg verbindet.

GeschichteBearbeiten

Die Strecke wurde am 1. Dezember 1913[1] durch die Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen als Verbindungsbahn zum damals unter preußischer Verwaltung stehenden Güterbahnhof Zeitz eröffnet. Über diese Strecke wurden fortan die Güterzüge aus und in Richtung Altenburg geführt.

Im Jahre 2009 genehmigte das Eisenbahn-Bundesamt der DB Netz AG die Stilllegung der Strecke zum 30. September 2009.[2]

StreckenverlaufBearbeiten

Die Strecke beginnt in Tröglitz am Kilometer 3,56 der Strecke Zeitz–Altenburg[1], verläuft zunächst nach Nordwesten und überquert die Weiße Elster. Die Einführung in die Bahnstrecke Leipzig–Probstzella erfolgt über ein Überwerfungsbauwerk. Am Stellwerk Zn am Abzweig Zangenberg vereinigen sich die Gleise und führen gemeinsam mit den aus Weißenfels hinzugekommenen über den Güterbahnhof zum Zeitzer Personenbahnhof. Bis zu einer Änderung der Direktionsgrenzen am 1. Januar 1955 befand sich auf Höhe der Elsterbrücke (km 2,95) die Grenze zwischen den Reichsbahndirektionen Halle und Erfurt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Klaus Erbeck: Tröglitz - Zeitz (TZ) Güterverbindungsbahn. In: Reichsbahndirektion Erfurt. Abgerufen am 3. August 2012.
  2. Stilllegungsbescheid zur Strecke 6815 von Tröglitz bis Zeitz Abzw Zn (km 3,689). (PDF; 396 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Eisenbahn-Bundesamt, 6. August 2009, archiviert vom Original am 26. August 2014; abgerufen am 29. Juli 2012.