Bahnstrecke Nijkerk–Ede-Wageningen

Eisenbahnstrecke in den Niederlanden
Nijkerk–Ede-Wageningen
Kippenlijn
Ein Zug der Baureihe PROTOS hinter dem Bahnhof Barneveld Noord
Ein Zug der Baureihe PROTOS hinter dem Bahnhof Barneveld Noord
Strecke der Bahnstrecke Nijkerk–Ede-Wageningen
Streckenlänge:29,6 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Höchstgeschwindigkeit:80 km/h
Provinz: Gelderland
Verlauf
BSicon .svgBSicon STR.svg
von Utrecht
BSicon .svgBSicon BHF.svg
0 Nijkerk
BSicon .svgBSicon xABZgl.svg
nach Kampen
BSicon ABZq+r.svgBSicon xKRZo.svg
Amsterdam–Zutphen
BSicon HST.svgBSicon exSTR.svg
12 Barneveld Noord
BSicon KRWl.svgBSicon xKRWg+r.svg
BSicon .svgBSicon BHF.svg
15 Barneveld Centrum
BSicon .svgBSicon HST.svg
16 Barneveld Zuid
BSicon .svgBSicon HST.svg
22 Lunteren
BSicon .svgBSicon HST.svg
28 Ede Centrum
BSicon .svgBSicon ABZg+r.svg
von Amsterdam
BSicon .svgBSicon BHF.svg
30 Ede-Wageningen
BSicon .svgBSicon STR.svg
nach Arnhem

Die Bahnstrecke Nijkerk–Ede-Wageningen ist eine Eisenbahnstrecke in der niederländischen Provinz Gelderland und verläuft von Nijkerk nach Ede. Seit 1951 ist ausschließlich der Streckenabschnitt zwischen Barneveld und Ede in Betrieb.

GeschichteBearbeiten

Im 19. Jahrhundert entstanden zahlreiche Entwürfe für eine Eisenbahnverbindung zwischen Ede und Nijkerk. Daher wurden verschiedene Kommissionen aus Vorstehern der umliegenden Orte gebildet. Nachdem die niederländische Eisenbahngesellschaft De Veluwe am 10. Dezember 1896 gegründet worden war, wurden konkrete Pläne entwickelt. Diese sahen Kosten in Höhe von 500.000 Gulden vor. Der Bau der Strecke wurde von dem Eisenbahnunternehmen De Veluwe durchgeführt. Am 1. Mai 1902 wurde der Streckenabschnitt Barneveld–Ede in Betrieb genommen, die Eröffnung des Teilstücks Nijkerk–Barneveld folgte am 1. Dezember 1903. Für die Bewirtschaftung der Strecke war zunächst die Nederlandsche Centraal-Spoorweg-Maatschappij zuständig gewesen, bis die Staatsspoorwegen im Jahr 1919 den Betrieb der Nederlandsche Centraal-Spoorweg-Maatschappij übernahmen und der Zugverkehr seit 1934 von den Nederlandse Spoorwegen betrieben wird. Drei Jahre später wurde der Streckenabschnitt Nijkerk–Barneveld stillgelegt. Im gleichen Jahr wurde nördlich von Barneveld eine Verbindung zur Bahnstrecke Amsterdam–Zutphen angelegt. Fortan fuhren bis September 1944 ausschließlich Züge zwischen Amersfoort und Ede. Anschließend wurde der Abschnitt aufgrund von Materialmängeln geschlossen. Nach Kriegsende wurde die Strecke Barneveld–Ede elektrifiziert und am 20. Mai 1951 wiedereröffnet. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde die Bahnstrecke an die Provinz Gelderland übertragen. Mit Beginn des Jahresfahrplans 2007 übernahm Connexxion den Zugverkehr von den Nederlandse Spoorwegen.

BahnhöfeBearbeiten

StreckenverbindungenBearbeiten

Folgende Linien verkehren auf der Bahnstrecke Nijkerk–Ede-Wageningen im Jahresfahrplan 2019:

Zugtyp Linienverlauf Frequenz
Stoptrein (Connexxion) Amersfoort Centraal – Barneveld Centrum – Ede-Wageningen halbstündlich
Stoptrein (Connexxion) Amersfoort Centraal – Barneveld Centrum – Barneveld Zuid halbstündlich

WeblinksBearbeiten