Hauptmenü öffnen
Chivasso–Casale Monferrato
Die Strecke bei Trino
Die Strecke bei Trino
Streckennummer (RFI):5
Kursbuchstrecke (IT):125
Streckenlänge:48 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Stromsystem:3 kV =
Höchstgeschwindigkeit:135 km/h
Bahnhof, Station
0,000 Chivasso 184 m
   
siehe Bahnstrecke Turin–Mailand
   
3,512 Bivio Castelrosso nach Mailand
Bahnhof, Station
6,694 Verolengo 176 m
Bahnhof, Station
10,546 Borgo Revel 169 m
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Dora Baltea
Bahnhof, Station
17,642 Crescentino 153 m
   
San Silvestro ehem. Bahnhof, 2004 stillg.[1] 149 m
Bahnhof, Station
24,061 Fontanetto Po 143 m
Haltepunkt, Haltestelle
27,544 Palazzolo Vercellese ehem. Bahnhof 140 m
Bahnhof, Station
32,432 Trino Vercellese 131 m
Bahnhof, Station
38,502 Morano sul Po 122 m
Haltepunkt, Haltestelle
41,295 Balzola ehem. Bahnhof 118 m
   
von Vercelli
Bahnhof, Station
44,907 Casale Popolo 114 m
   
siehe Bahnstrecke Vercelli–Casale–Valenza
Bahnhof, Station
Casale Monferrato 112 m

Die Bahnstrecke Chivasso–Casale Monferrato ist eine eingleisige und elektrifizierte Nebenbahn in Italien. Sie wird von RFI, die Infrastrukturbranche der staatlichen Eisenbahngesellschaft FSI betrieben.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Strecke wurde am 30. April 1887 in Betrieb genommen.[2]

1986 wurde die Strecke mit 3 kV-Oberleitung elektrifiziert.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Rete Ferroviaria Italiana: Fascicolo Linea 5.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnstrecke Chivasso–Casale Monferrato – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Impianti FS. In: I Treni Nr. 267 (Februar 2005), S. 6–7.
  2. Prospetto cronologico dei tratti di ferrovia aperti all’esercizio dal 1839 al 31 dicembre 1926
  3. Notizie flash. In: I Treni Oggi Nr. 61 (Juni 1986), S. 7.