Hauptmenü öffnen

Das BMW Magazin war ein Automagazin, herausgegeben von BMW. Es erschien weltweit in 23 Sprachversionen und 33 Landesausgaben in rund 90 Ländern in einer Gesamtauflage von rund 3,8 Millionen Exemplaren.[1] Im März 2018 wurde die Einstellung des Printmagazins bekanntgegeben.[2]

BMW Magazin / BMW Magazine

Beschreibung Kundenmagazin von BMW
Fachgebiet Automobil
Sprache 23, Sprachversionen
Verlag Hoffmann und Campe X
Hauptsitz Hamburg
Erstausgabe 1989
Einstellung 2018
Gründer Peter Groschupf, Ringier Deutschland
Erscheinungsweise halbjährlich
Verbreitete Auflage 3,8 Millionen weltweit, 400.000 in D. Exemplare
(IVW 4105001062)
Chefredakteur Adriano Sack, Hoffmann und Campe
Herausgeber BMW Group, München
Geschäftsführer Christian Schlottau, Hoffmann und Campe
Weblink www.bmwmagazine.com
ISSN (Print)

GründungBearbeiten

Gegründet und entwickelt wurde das BMW Magazin 1991 [3] in Zusammenarbeit mit dem Münchner Journalisten Peter Groschupf, der das Magazin als Chefredakteur verantwortete, produziert wurde es von 1991 bis 2006 vom Verlag Ringier Deutschland. Erscheinungsweise war damals in Deutschland und den meisten europäischen Ländern vierteljährlich. Es erschien schon von Anfang an in über 20 Sprachversionen, die sich zum Teil inhaltlich erheblich unterschieden. Gedruckt wurde, um die hohen Transportkosten bedruckten Papiers zu vermeiden, an bis zu drei Standorten weltweit: in Deutschland, den USA und Asien. Organisiert wurde der redaktionelle Ablauf von Karin Michaelis in der Funktion des CvD und der technische Ablauf von Alfred Führholzer, Hersteller bei Ringier Deutschland.

2010 reduzierte BMW die Erscheinungsfrequenz des gedruckten Magazins von vierteljährlich auf halbjährlich, führte im Gegenzug eine Microsite und eine App ein. Diese digitalen Medien ergänzen und aktualisieren das Magazin.[4] Print- und Onlinemedien werden seit 2001 von Hoffmann und Campe X produziert, einer Tochter des Hamburger Verlags Hoffmann und Campe. Die Redaktion sitzt in München im Haus der Hoffmann und Campe-Tochter Gräfe & Unzer.

SonstigesBearbeiten

Die Landesausgaben unterscheiden sich teils erheblich. So darf in den Ausgaben für islamische Länder nicht allzuviel Haut gezeigt werden. Für die Landesausgabe Saudi-Arabien müssen grundsätzlich alle Bilder getauscht werden, die eine Frau am Steuer zeigen. Auch wenn dies Extreme sind, so sind die Landesausgaben auf das jeweilige Land zugeschnitten und enthalten jeweils einen Nationalteil.

Siehe auch: Pitch um das BMW Magazin

AuszeichnungenBearbeiten

Das BMW Magazin hat mehrmals Gold und zahlreiche Silberpreise bei nahezu allen wichtigen Branchen-Awards erhalten: Best of Corporate Publishing, den Effizienzpreis Fox Award, ADC, Good Design, Automotive Brand Contest und die amerikanischen Preise Galaxy, Spotlight Pearl, Communicator und Astrid.[5]

Ziele und weitere MedienBearbeiten

BMW versucht mit dem BMW Magazin den Kontakt zu Neuwagenkäufern aufrecht zu halten und die Entscheidung bei einem zukünftigen Neuwagenkauf zu Gunsten von BMW zu beeinflussen. Neuwagenkäufer erhalten daher das BMW Magazin für den Zeitraum von drei Jahren kostenfrei. Neben Neuwagenkäufern spricht der Konzern weitere Zielgruppen mit eigenen Medien an. Hier eine auszugsweise Übersicht:

Titel Zielgruppe(n) Beauftragter Verlag
BMW Business Class Großkunden, etwa Fuhrparkbetreiber Journal International
BMW Impulse Erstkontakte (Betreuungsprogramm von der Probefahrt bis zum Erstkauf) Heller & Partner
BMW Inspirationen Inhaber der BMW Card Journal International
Mini Box Zielgruppe wie BMW Impulse, allerdings jünger und für den Mini Heller & Partner
Mini International Neuwagenkäufer des Mini Tyler Brûlé, davor Hoffmann und Campe
Hallo Zukunft Markenkampagne zum 100-jährigen Bestehen von BMW, bestehend aus einer Reihe von Büchern Hoffmann und Campe X
BMW emotions Mit Wechselseiten regionalisiertes Magazin für die Kunden der BMW-Händler (Printausgabe eingestellt im Mai 2018) Hoffmann und Campe X

Quellen:[6][7][8][9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mitteilung von BMW zum neuen Magazin Driven
  2. BMW i-Marketingchef Dreher verkündet das Aus für das gedruckte BMW Magazin, Fachportal Lout, abgerufen am 6. Juni 2019
  3. Pressemitteilung BMW vom 30. August 2012
  4. Beschreibung der App (Memento vom 2. April 2016 im Internet Archive)
  5. siehe unter anderem Chartbreaker 2015 bei cpwissen und das Ranking von CP-Monitor 2011
  6. Quelle: Ausgezeichnete BMW-Medien bei einem Award (Memento vom 2. April 2016 im Internet Archive)
  7. cpwissen vom 13. Dezember 2011: Das neue MINI-Kundenmagazin soll sich als Szeneblatt etablieren
  8. w&v vom 1. April 2016
  9. BMW stellt Händlermagazin BMW emotion ein / Cpwissen vom 3. Mai 2018