Hauptmenü öffnen
BMW-Werk Regensburg
Rechtsform
Gründung 1984 (Grundsteinlegung)
Sitz Regensburg
Mitarbeiterzahl ca. 9.000 Beschäftigte /
knapp 300 Auszubildende
Website www.bmw-werk-regensburg.de

BMW-Werk 6.1 bei Regensburg, Tor 2

Das BMW-Werk Regensburg ist ein Automobilwerk der BMW AG im Süden von Regensburg mit einer Gesamtfläche von ca. 140 Hektar.

GeschichteBearbeiten

Die Entscheidung für das BMW-Werk fiel 1982 aufgrund der starken Nachfrage bei der 1976 eingeführten BMW 3er Serie. 1986 startete nach zweijähriger Bauzeit die Produktion, 1990 folgte die Karosseriefertigung. Bereits im Jahr 1995 rollte das millionste Fahrzeug aus dem Regensburger Werk, diesem Meilenstein folgte 1997 der fünfzigtausendste M3. Zudem wurde in diesem Jahr ein eigenes Presswerk in Betrieb genommen. 1998 war das Werk so weit gewachsen, dass die Belegschaft inzwischen auf 8000 Mitarbeiter angewachsen ist. 2001 wurde die Marke von 2 Millionen in Regensburg gefertigten Fahrzeugen erreicht. Außerdem kam es mit der Entscheidung für die Fertigung der 1er Baureihe in Regensburg zum Spatenstich für einen weiteren Ausbau des Werkes. Drei Jahre später begann 2004 die Produktion des 1ers. Bereits 2005 wurde das dreimillionste und 2008 das viermillionste Fahrzeug im Werk Regensburg produziert. 2009 startete die Fertigung des BMW Z4, außerdem wurde ein Erweiterungsbau des Presswerks in Betrieb genommen. 2010 erfolgten Umbaumaßnahmen im Werk für die im Jahr 2011 gestartete Serienproduktion der 2. Generation des BMW 1ers. Die Produktion der 6. Generation des BMW 3ers sowie umfangreiche Investitionsmaßnahmen in Presswerk, Karosseriebau und Logistik starteten 2012.

WerkeBearbeiten

Das BMW-Werk Regensburg besteht neben dem Hauptwerk an der Herbert-Quandt-Allee aus mehreren kleineren Werken und Außenlagern.

  • Hauptwerk Regensburg 6.1 (Herbert-Quandt-Allee)
  • TUK 6.11 (Leibnitzstraße). TUK ist die Abkürzung für Türen und Klappen.
  • Werk Wackersdorf 6.2 bzw. inkl. mehrerer Zulieferer auch Innovationspark Wackersdorf (Oskar-von-Miller-Straße, Wackersdorf)

ProduktionBearbeiten

Insgesamt wurden in dem Werk seit der Produktionsaufnahme bis Dezember 2015 über 6 Millionen Fahrzeuge gebaut. Die Jahresproduktion 2015 betrug rund 304.500 Fahrzeuge. Derzeit werden im BMW-Werk Regensburg täglich mehr als 1.400 Fahrzeuge produziert.[1][2]

FahrzeugpaletteBearbeiten

BMW WackersdorfBearbeiten

Das Werk Wackersdorf liegt auf dem Gelände der in den 1980er Jahren geplanten Wiederaufarbeitungsanlage Wackersdorf. Nach der durch heftige Proteste erreichten Einstellung des Projektes kam es gegen Ende des Jahres 1989 zum Verkauf eines Teilgeländes an BMW, wo von nun an Karosserien gefertigt wurden. Gemäß der Werksnummer 6.2 ist das Werk Wackersdorf dem Regensburger Werk zugeordnet.

Im Innovationspark Wackersdorf stehen eine Reihe weiterer Unternehmen sowohl untereinander als auch mit BMW in enger Zusammenarbeit. Hierzu zählen Zulieferer, Dienstleister als auch Logistikunternehmen.

Bekannte WerksangehörigeBearbeiten

  • Dieter Hendel, technischer Werkleiter von 1985 bis 1992 und danach Werkleiter bis 1994

WeblinksBearbeiten

  Commons: BMW – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: BMW – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
  Wikiquote: BMW – Zitate

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BMW GROUP Werk Regensburg - Standortinfos. In: bmwgroup-werke.com. Archiviert vom Original am 5. Juni 2016. Abgerufen am 5. Juni 2016.
  2. BMW Werk Regensburg - Daten und Fakten. In: bmw-besuchen.com. Abgerufen am 5. November 2016.

Koordinaten: 48° 58′ 49,4″ N, 12° 10′ 11,7″ O