Bülent Arslan

deutscher Politiker (CDU)

Bülent Arslan (* 17. Februar 1975 in Nevşehir, Türkei) ist ein deutscher Politiker türkischer Herkunft. Er war bis 2014 Beisitzer im Landesvorstand der CDU Nordrhein-Westfalen[1] und war Vorsitzender des von 1997 bis 2014 installierten Deutsch-Türkischen Forums der CDU in Nordrhein-Westfalen.

LebenBearbeiten

Arslan wurde in der Türkei geboren und kam 1976 mit seinen Eltern nach Deutschland. 1994 machte er sein Abitur in Viersen. Mit 21 Jahren trat er in die CDU ein. Im Alter von 22 Jahren beantragte er die deutsche Staatsbürgerschaft, die er 1997 erhielt. Von 1994 bis 2000 studierte er an der Universität-Gesamthochschule Duisburg als Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft. Er ist Diplom-Volkswirt, selbständiger Unternehmensberater und lebt in Viersen. 2002 gründete Arslan eine Beratungsfirma, das „imap Institut für interkulturelle Management- und Politikberatung“, das Unternehmen und Kommunen im Bereich der Integrationslösungen, der Außenwirtschaft im Nahen und Mittleren Osten und des interkulturellen Marketings berät.[2]

Arslan ist Muslim, verheiratet und hat zwei Kinder.

ParteiBearbeiten

1995 wurde Arslan zum Vorsitzenden des Ausländerbeirats der Stadt Viersen gewählt und übernahm später das Amt des Ausländerbeauftragten der örtlichen CDU. Von 2000 bis 2003 war er Mitglied der Zuwanderungskommission der CDU. Er kandidierte 2002 und 2005 auf der Liste der CDU Nordrhein-Westfalen für den Deutschen Bundestag; die Liste zog nicht bis zu seinem Listenplatz.[3]

Arslan war Vorsitzender des Deutsch-Türkischen Forums, das besonders auf eine aktive Mitgestaltung der Integrationspolitik abzielte. Er engagierte sich für die Bundesverbandsgründung des Deutsch-Türkischen Forums, war Mitglied der Kommission zur Erstellung des 2007 verabschiedeten dritten Grundsatzprogramms der CDU[4] und wirkte bei dem von Bundeskanzlerin Merkel initiierten Integrationsgipfel mit.[5]

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Beisitzer des Landesvorstands CDU NRW (Memento vom 15. Januar 2012 im Internet Archive)
  2. über imap: imap-team@1@2Vorlage:Toter Link/www.imap-institut.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Migranten in der Politik „Kann ein Muslim CDU-Politik?“ taz, 18. September 2009
  4. Mitglieder der Grundsatzprogramm-Kommission (Memento vom 29. Mai 2014 im Internet Archive)
  5. Bülent Arslan fordert beim 2. Integrationsgipfel mehr Fördermittel für kommunale Projekte. Pressemitteilung von: imap Institut, Juli 2007