Assistant Secretary of State for Democracy, Human Rights, and Labor

Amt im Außenministerium der Vereinigten Staaten von Nordamerika

Der Assistant Secretary of State for Democracy, Human Rights, and Labor ist ein Amt im Außenministerium der Vereinigten Staaten.

Geschichte des Amtes

Bearbeiten
 
Organigramm: Die administrative Gliederung des Außenministeriums (englisch)

Aufgrund des wachsenden Interesses des US-Kongresses in Menschenrechtsangelegenheiten in der Außenpolitik wurde im Außenministerium am 21. April 1975 die Position des Koordinators für humanitäre Angelegenheiten (Coordinator for Humanitarian Affairs) geschaffen. Durch das Gesetz für internationale Sicherheitsbeistandschaft und Waffenexportkontrolle (International Security Assistance and Arms Export Control Act of 1976) vom 30. Juni 1976 unterlag die Berufung des Koordinators dem US-Präsidenten nach vorheriger Beratung und Beschlussfassung im US-Senat. Zugleich erfolgte eine Änderung der Amtsbezeichnung in Koordinator für Menschenrechte und humanitäre Angelegenheiten (Coordinator for Human Rights and Humanitarian Affairs).

Durch das Gesetz über auswärtige Beziehungen für das Haushaltsjahr 1978 (Foreign Relations Authorization Act for Fiscal Year 1978) vom 17. August 1977 wurde die Amtsbezeichnung des Koordinators nunmehr in Assistant Secretary of State for Human Rights and Humanitarian Affairs geändert und durch einen Verwaltungserlass vom 27. Oktober 1977 die Einführung einer Unterabteilung für Menschenrechte und humanitäre Angelegenheiten (Bureau of Human Rights and Humanitarian Affairs) angeordnet. Durch das Gesetz über auswärtige Beziehungen für die Haushaltsjahre 1994 und 1995 vom 12. Mai 1994 wurde schließlich die Ernennung des heutigen Assistant Secretary of State for Democracy, Human Rights, and Labor genehmigt. Der Assistant Secretary of State for Democracy, Human Rights, and Labor ist Leiter der Unterabteilung für Demokratie, Menschenrechte und Arbeitsbedingungen (Bureau of Democracy, Human Rights, and Labor) des Außenministeriums und untersteht organisatorisch dem Under Secretary of State for Civilian Security, Democracy, and Human Rights (Abteilungsleiter), dem er zugleich berichtspflichtig ist.

Amtsinhaber

Bearbeiten
 
Tom Malinowski ist seit dem 3. April 2014 amtierender Assistant Secretary of State for Democracy, Human Rights, and Labor

Liste der Assistant Secretaries of State for Human Rights and Humanitarian Affairs, 1976–1993

Bearbeiten
Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit Amtierender US-Präsident
James M. Wilson, Jr. 29. November 1976 28. April 1977 Gerald Ford
Patricia M. Derian 17. August 1977 19. Januar 1981 Jimmy Carter
Ernest W. Lefever [1][2] Ronald Reagan
Elliott Abrams 12. Dezember 1981 17. Juli 1985 Ronald Reagan
Richard Schifter 31. Oktober 1985 3. April 1992 Ronald Reagan und George H. W. Bush
Patricia Diaz Dennis 24. August 1992 20. Januar 1993 George H. W. Bush

Liste der Assistant Secretaries of State for Democracy, Human Rights, and Labor, seit 1993

Bearbeiten
Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit Amtierender US-Präsident
John Shattuck 2. Juni 1993 13. November 1998 Bill Clinton
Harold Hongju Koh 13. November 1998 20. Januar 2001 Bill Clinton
Lorne Craner 4. Juni 2001 31. Juli 2004 George W. Bush
Barry Lowenkron 14. Oktober 2005 28. August 2007 George W. Bush
David J. Kramer 21. März 2008 20. Januar 2009 George W. Bush
Michael H. Posner 23. September 2009 8. März 2013 Barack Obama
Uzra Zeya (kommissarisch) 8. März 2013 4. April 2014 Barack Obama
Tom Malinowski 3. April 2014 Barack Obama
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Die Nominierung von Lefever wurde vor der Befassung im US-Senat zurückgezogen.
  2. Adam Bernstein: Ernest W. Lefever dies at 89; founder of conservative public policy organization, in: Los Angeles Times vom 31. Juli 2009