Hauptmenü öffnen

Askina-Sportfest

Leichtathletikveranstaltung

Das internationale Askina-Sportfest, später auch Askina-Meeting genannt, war eine jährlich stattfindende Leichtathletikveranstaltung im Auestadion von Kassel. Die von 1998 bis 2011 stattfindende Veranstaltung, löste die bis dato vom PSV Grün-Weiß Kassel ausgerichteten Sportfeste ab.[1] Namensgeber war der Sponsor B. Braun Melsungen mit seiner Verbandstoffmarke.[2]

Organisiert wurde die Veranstaltung von Heinz Hüsselmann als Meetingdirektor und seiner Bochumer Agentur Performance Promotion GmbH, mit der er sich 1997 als Sportmanager selbständig gemacht hatte. Hüsselmann war zuvor Manager und Cheftrainer beim TV Wattenscheid[3] als auch ehemaliger Sprint-Bundestrainer.

Beim 1. Askina-Sportfest trat u. a. Merlene Ottey an.[4] Der Stellenwert der Wettkämpfe war so hoch, dass die Moderation von Dieter Adler (ARD) und Wolf-Dieter Poschmann (ZDF) – der dann über viele Jahre die Veranstaltung moderierte – gehalten wurde.[5]

VeranstaltungsübersichtBearbeiten

Wegen Umbauarbeiten des Kasseler Auestadions fand das ASKINA-Sportfest 2009 und 2010 im Baunataler Parkstadion statt und hieß dort „Weltklasse in Baunatal“.

ASKINA-Sportfeste
Nr. Jahr Datum Stadion Dokumentation
01. 1998 3. Juni Auestadion Kassel
02. 1999 23. Juni Auestadion Kassel
03. 2000 07. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse
04. 2001 13. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse
05. 2002 14. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse
06. 2003 13. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse
07. 2004 11. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse
08. 2005 10. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse
09. 2006 08. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse (PDF; 50 kB)
10. 2007 06. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse (PDF; 65 kB)
11. 2008 06. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse
12. 2009 05. Juni Parkstadion Baunatal Gesamtergebnisse
13. 2010 02. Juni Parkstadion Baunatal Gesamtergebnisse (PDF; 113 kB)
14. 2011 08. Juni Auestadion Kassel Gesamtergebnisse (PDF; 109 kB)

Das ständig mit deutschen Spitzensportlern und Weltklasse-Athleten besetzte Meeting wurde auch als Qualifikation für internationale Saisonhöhepunkte genutzt. Binnen weniger Jahre hatte sich das Sportfest zu einem Meeting nationaler und internationaler Top-Athleten entwickelt und gehörte schließlich zu den Permit Meetings[6] des Europäischen Leichtathletik-Verbandes (EAA).

VeranstaltungsendeBearbeiten

Im Oktober 2010 gab es Wirbel um das Sportfest, da der Hessische Leichtathletik-Verband (HLV) Heinz Hüsselmann die Zusammenarbeit aufgekündigt hatte, weil es zu Verzögerungen bei Honorarzahlungen an Athleten gekommen war.[7] Die Genehmigung für Askina 2011 war zudem an die Auflage geknüpft alle ausstehenden Zahlungen an Athleten bis zum 31. Januar 2011 zu begleichen.[8] Das endgültige Aus kam dann 2012. Der DLV erteilte keine Genehmigung, und die Stadt Kassel hatte ebenfalls die Zusammenarbeit mit Hüsselmann und seiner Agentur aufgekündigt.[9] Zahlungsschwierigkeiten führten auch zur Einstellung der anderen von Hüsselmann in Biberach[10] und Cuxhaven[11] organisierten Sportfeste.

NeubeginnBearbeiten

Am 23. August 2013 veranstaltete der PSV Grün-Weiß Kassel wieder ein Sportfest, um an die Tradition der Vorgänger-Sportfeste anzuknüpfen.[12]

WeblinksBearbeiten

Peter Fritschler: Die Historie des Auestadions: Heinz Hüsselmann, Organisator und Totengräber des Askina-Meetings, auf: hlv.de, vom 3. Juni 2016, abgerufen 7. Juni 2016

FußnotenBearbeiten

  1. Peter Fritschler: Rückblick Kassel. Highlights in Hessens Norden. leichtathletik.de, 17. Juni 2011, abgerufen am 22. Oktober 2013.
  2. News. (Nicht mehr online verfügbar.) bbraun.de, 2. Juni 2006, archiviert vom Original am 19. Oktober 2013; abgerufen am 22. Oktober 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bbraun.de
  3. Sportmanager Hüsselmann. cycling4fans.de, abgerufen am 22. Oktober 2013.
  4. Als es Frikadellen zum Frühstück gab. In: HNA. 26. Mai 2010 (HTML [abgerufen am 22. Oktober 2013]).
  5. Das Moderatoren-Team für Kassel steht! leichtathletik.de, 2. April 2004, abgerufen am 22. Oktober 2013.
  6. Christian Fuchs: Kassel und Cuxhaven mit neuem Status. leichtathletik.de, 16. Oktober 2007, abgerufen am 22. Oktober 2013.
  7. Wirbel um Leichtathletik-Sportfest Askina. Ausrichter fehlt. In: HNA. 17. Oktober 2010 (HTML [abgerufen am 22. Oktober 2013]).
  8. Hüsselmann: Askina wird es geben. In: HNA. 17. Dezember 2010 (HTML [abgerufen am 22. Oktober 2013]).
  9. Christian Fuchs: Flash-News des Tages. Stadt Kassel schließt Meeting-Neuauflage aus. leichtathletik.de, 20. Februar 2012, abgerufen am 22. Oktober 2013.
  10. Tobias Kestin: Hüsselmann schuldet Biberachern Geld. In: Schwäbische Zeitung. 19. Februar 2012 (HTML [abgerufen am 22. Oktober 2013]).
  11. Silke Bernhart: Flash-News des Tages. Auch in Cuxhaven offene Fragen. leichtathletik.de, 24. Februar 2012, abgerufen am 22. Oktober 2013.
  12. Topläufer im Auestadion. In: HNA. 21. August 2013 (HTML [abgerufen am 22. Oktober 2013]).