Hauptmenü öffnen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Like a Rose
  US 43 23.03.2013 (3 Wo.)
The Blade
  US 30 15.08.2015 (2 Wo.)
Sparrow
  US 157 05.05.2018 (1 Wo.)
Singles[1]
Bruises (mit Train)
  US 79 07.09.2013 (8 Wo.)
Lonely Tonight (mit Blake Shelton)
  US 47 07.03.2015 (17 Wo.)

Ashley Lauren Monroe (* 10. September 1986 in Knoxville, Tennessee) ist eine US-amerikanische Country-Sängerin und -Songschreiberin. Sie ist als Solistin und neben Miranda Lambert und Angaleena Presley als Teil der Supergroup Pistol Annies erfolgreich.[2]

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Ashley Monroe kam als Teenager nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter nach Nashville. Sie begann mit dem Schreiben von Liedern und hatte hier auch erste Auftritte.[3] Monroe ist seit 2006 und ihrer ersten Single Satisfied in den US-amerikanischen Country-Charts vertreten. Mit der Nachfolge-Single I Don’t Want To, einem Duett mit Ronnie Dunn von Brooks & Dunn hatte sie im selben Jahren ihren ersten Top-40-Erfolg. Ihre Plattenfirma war dies jedoch nicht genug, und die geplante Veröffentlichung ihres Debütalbums wurde zunächst abgesagt. Erst 2009 erschien das Werk digital unter anderem bei iTunes. Monroe konzentrierte sich auf das Songschreiben und fand in The Little Willies, Carrie Underwood, Vince Gill, Sara Evans oder Bonnie Tyler Abnehmer für ihre Lieder.[4] Bisher hatten zwei Künstler mit Monroes Kompositionen Nummer-eins-Hits in den Country-Charts; Jason Aldean mit The Truth (2009) und Miranda Lambert mit Heart Like Mine (2011).[5]

Ab 2011 feierte Monroe Erfolge mit den Pistol Annies, deren Alben Hell on Heels (2011) und Annie up (2013) sehr erfolgreich waren. Hell on Heels wurde vergoldet. Monroe etablierte sich mit den Alben Like a Rose (2013) und The Blade (2015) auch als Solistin im Country-Geschäft. Beide Alben fanden sich auf mehreren Jahresbestenlisten wieder. So wählte unter dem die Time The Blade unter die zehn besten Alben des Jahres 2015.[6]

Ihr bislang größter Hit war ein Duett mit Blake Shelton. Lonely Tonight stammt aus Sheltons Album Bringing Back the Sunshine und erreichte Platz zwei der Country- und Platz 47 der Pop-Charts. Darüber hinaus wurde der Single eine Gold-Auszeichnung verliehen. Mit Shelton hatte Monroe bereits auf Like a Rose das traditionelle wie humorvolle Duett You Ain’t Dolly (And You Ain’t Porter) eingesungen. Dieses Lied wurde auch in der Country-Serie Nashville gespielt, für die Monroe weitere Lieder schrieb. Monroe wurde für eine Reihe von Preisen nominiert, darunter je zweimal für den Grammy und die CMAs.[7]

PrivatlebenBearbeiten

Die Sängerin ist seit 2013 mit dem Baseball-Pitcher John Danks verheiratet. Die beiden haben einen Sohn (* 2017).[8]

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

  • 2009: Satisfied (Sony Music)
  • 2013: Like a Rose (Warner)
  • 2015: The Blade (Warner)
  • 2016: Live at Third Man Records (Third Man)
  • 2018: Sparrow (Third Man)

QuellenBearbeiten

WeblinksBearbeiten