Hauptmenü öffnen

Apostolisches Vikariat Puerto Ayacucho

römisch-katholisches Bistum in Venezuela

Das Apostolische Vikariat Puerto Ayacucho (lat.: Apostolicus Vicariatus Portus Ayacuquensis) ist ein in Venezuela gelegenes römisch-katholisches Apostolisches Vikariat mit Sitz in Puerto Ayacucho. Es umfasst den Bundesstaat Amazonas.

Apostolisches Vikariat Puerto Ayacucho
Karte Apostolisches Vikariat Puerto Ayacucho
Basisdaten
Staat Venezuela
Kirchenprovinz Immediat
Apostolischer Vikar Jonny Eduardo Reyes Sequera SDB
Emeritierter Apostolischer Vikar José Ángel Divassón Cilveti SDB
Fläche 183.000 km²
Pfarreien 13 (31.12.2014 / AP2016)
Einwohner 230.000 (31.12.2014 / AP2016)
Katholiken 176.000 (31.12.2014 / AP2016)
Anteil 76,5 %
Diözesanpriester 7 (31.12.2014 / AP2016)
Ordenspriester 21 (31.12.2014 / AP2016)
Katholiken je Priester 6.286
Ständige Diakone 3 (31.12.2014 / AP2016)
Ordensbrüder 25 (31.12.2014 / AP2016)
Ordensschwestern 35 (31.12.2014 / AP2016)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral María Auxiliadora

GeschichteBearbeiten

Papst Pius XI. gründete die Apostolische Präfektur Alto Orinoco am 5. Februar 1932 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Ciudad Bolívar. Am 7. Mai 1953 wurde sie zum Apostolischen Vikariat Ayacucho erhoben.

OrdinarienBearbeiten

Apostolische Präfekte von Alto OrinocoBearbeiten

Apostolische Vikare von Puerto AyacuchoBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Kathedrale María Auxiliadora in Puerto Ayacucho