Apostolisches Vikariat Beirut

Das Apostolische Vikariat Beirut (lateinisch Apostolicus Vicariatus Berytensis) ist ein im Libanon gelegenes lateinisches römisch-katholisches Apostolisches Vikariat mit Sitz in Beirut.

Apostolisches Vikariat Beirut
Basisdaten
Staat Libanon
Apostolischer Vikar Cesar Essayan OFMConv
Emeritierter Apostolischer Vikar Paul Dahdah OCD
Gründung 1953
Pfarreien 8 (2010 / AP 2010)
Katholiken 15.000 (2010 / AP 2010)
Diözesanpriester 1 (2010 / AP 2010)
Ordenspriester 160 (2010 / AP 2010)
Katholiken je Priester 93
Ordensbrüder 210 (2010 / AP 2010)
Ordensschwestern 1115 (2010 / AP 2010)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Arabisch
Kathedrale Saint Louis des Pères Capucins
Anschrift B.P. 11-4224, Beyrouth, Liban

Es wurde am 4. Juni 1953 aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariats Aleppo begründet.

Von den Karmeliten betreut, die auch den Apostolischen Vikar stellen, umfasst es das ganze Land und zählte 2002 15.000 Katholiken in acht Pfarreien. Von den 138 Priestern sind lediglich zwei Diözesanpriester, die übrigen entstammen verschiedenen Ordensgemeinschaften, sind also hauptsächlich auch Ausländer. Gleichzeitig zählt das Vikariat auch 136 Laienbrüder und 1.375 Ordensschwestern.

Die ganz überwiegende Mehrheit der Katholiken im Libanon bilden allerdings Maroniten und daneben Melkiten und Syrer.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Apostolisches Vikariat Beirut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Kathedrale Saint-Louis in Beirut