Anthea Sylbert

US-amerikanische Kostümbildnerin, Filmproduzentin und Drehbuchautorin

Anthea Sylbert (* 6. Oktober 1939 in New York City, Vereinigte Staaten) ist eine US-amerikanische Kostümbildnerin, Filmproduzentin und Drehbuchautorin.

LebenBearbeiten

Anthea Sylbert erhielt ihre künstlerische Ausbildung an der Parsons School of Design ihrer Heimatstadt New York. Ihre ersten Jobs führten sie in die Modebranche der Stadt. Anschließend, in den frühen 60er Jahren, wurde sie auch für Theaterinszenierungen am Broadway herangeholt.

1967 wechselte Anthea Sylbert zum Film, wo sie ihre Tätigkeit als Kostümbildnerin fortsetzte. Anthea Sylbert versorgte zunächst eine Reihe von urbanen, kommerziell nicht allzu erfolgreichen Produktionen, ihre Arbeiten zu zwei Roman Polański-Inszenierungen, Rosemaries Baby und Chinatown, brachten ihr hingegen viel Anerkennung ein. Für ihre Kostümentwürfe zum letztgenannten Film sowie zu Fred Zinnemanns Frauen- und Zeitdrama Julia, beides Zeitreisen in die 1930er Jahre, wurde Anthea Sylbert für jeweils einen Oscar nominiert.

Nach sieben Filmabstinenz kehrte Anthea Sylbert 1984 zum Kino zurück und begann die folgenden acht Jahre exklusiv Filme mit Goldie Hawn zu produzieren. Dabei stand Hawn ihr zumeist auch in der Funktion einer Mitproduzentin zur Seite. Nach beider gemeinsamer Produktion Power of Love trennten sich beider Wege, und Anthea Sylbert produzierte nur noch Fernsehfilme. Zu den letzten beiden Produktionen (1998/99) schrieb sie auch, gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Schauspieler Richard Romanus, das Drehbuch. Im Alter von 60 Jahren zog sich Anthea Sylbert endgültig aus dem Filmgeschäft zurück.

In jüngeren Jahren war Anthea Sylbert mit dem Filmarchitekten Paul Sylbert verheiratet. Ihr damaliger Schwager war der Filmarchitekt und zweimalige Oscar-Gewinner Richard Sylbert.

FilmografieBearbeiten

KostümbildBearbeiten

ProduktionBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 7: R – T. Robert Ryan – Lily Tomlin. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 577.

WeblinksBearbeiten