Hauptmenü öffnen

Anny Hartmann (* 1970 in Köln)[1][2] ist eine deutsche Kabarettistin.

WerdegangBearbeiten

Hartmann arbeitete nach ihrem Studium zunächst als Volkswirtin bei der Sparkasse KölnBonn. Als sie merkte, dass sie dieser Beruf nicht ausfüllt, kündigte sie und bringt seitdem ihren wirtschaftlichen Sachverstand in ihre Bühnenprogramme ein[3].

Nach Auftritten im Quatsch Comedy Club war Anny Hartmann von 2007 bis 2010 mit ihrem Soloprogramm „Zu intelligent für Sex?“ auf der Bühne zu sehen. Dieses Programm wurde 2009 von Lappan Verlag auch als Buch herausgebracht. Seit 2009 ist sie mit einem jeweils aktualisierten Jahresrückblick namens „Schwamm drüber?“ zu sehen. Für ihr folgendes Werk „Humor ist, wenn man trotzdem wählt“ wurde sie mit zwei renommierten Kleinkunstpreisen ausgezeichnet. Seit September 2013 spielte sie ihr Programm „Ist das Politik, oder kann das weg?“. Für ihr drittes Soloprogramm „NoLobby is perfect“ wurde sie mit dem Thüringer Kleinkunstpreis 2018 ausgezeichnet.

Neben ihren eigenen Arbeiten führte Hartmann Regie bei anderen Kabarettistinnen und Kabarettisten, unter anderem bei Murat Topal bei dessen ersten abendfüllenden Programm 2005.

Es macht Spaß, sich von Anny Hartmann ganz ohne erhobenen Zeigefinger, aber mit einem schelmischen Augenzwinkern, die Welt erklären zu lassen und dadurch die eigene Perspektive zu überdenken. Sie ist eine der wenigen Frauen in Deutschland, die sich sicher und erfolgreich auf dem politischen Kabarettparkett bewegen.

Laudatio des Fränkischen Kabarettpreises 2012 [4]

Hartmann beklagt in ihrem Kabarettprogramm nicht nur gesellschaftliche Zustände, sondern engagiert sich auch für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens.[5]

AuszeichnungenBearbeiten

WerkeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. br.de: Hartmann, Anny
  2. mainpost.de: Pointen in Hochgeschwindigkeit
  3. N!CO – die WEBTALKSHOW c/o Nico Gutjahr (eingestellt am 18. Februar 2018, abgerufen am 9. März 2019)
  4. Laudatio auf Anny Hartmann auf der Website des Fränkischen Kabarettpreises
  5. https://annyhartmann.de (abgerufen am 9. März 2019)
  6. Kabarettistin Anny Hartmann erhält Kleinkunstpreis