Ann-Louise Hanson

schwedische Schlagersängerin

Ann-Louise Hanson (* 4. April 1944 in Kristianstad) ist eine schwedische Schlagersängerin.

Ann-Louise Hanson

LebenBearbeiten

Ann-Louise Hanson ist die Tochter eines Lagerarbeiters aus Südschweden und kam durch die Teilnahme an einem Amateurwettbewerb zur Musik. Sie war in den 1960er- und 1970er-Jahren auch in Deutschland populär und nahm produziert von Klaus Lorenzen an den Deutschen Schlager-Festspiele 1962 und 1963 teil. Sie belegte dabei den achten beziehungsweise neunten Platz.

Insgesamt vierzehn Mal nahm sie am Melodifestivalen – dem schwedischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest – teil, konnte sich jedoch nie durchsetzen.[1] Ihre Single Tag emot en utsträckt hand konnte sich 1972 fünf Wochen an der Spitze der norwegischen Charts halten. Zusammen mit John Mealing nahm sie die schwedische Fassung von Freddy Quinns Junge, komm’ bald wieder (En dag ska jag komma tillbaka till dej) auf.[2]

Diskografie (Auswahl)Bearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[3]
Låt inte den skugga falla här
  SE 15 02.06.1978 (2 Wo.)
Kärleken lever
  SE 15 20.04.1982 (1 Wo.)
C’est la vie (Carson, Hanson & Malmkvist)
  SE 33 26.03.2004 (5 Wo.)
  • 1962: Ein Schiff fuhr nach Santiago de Chile
  • 1962: Au Revoir, Auf Wiederseh'n
  • 1963: Wenn wir zwei uns wiedersehn
  • 1963: Die Nacht von Lissabon
  • 1964: Rosen blühen überall
  • 1965: Du und ich
  • 1966: Nur einen
  • 1969: Eine Rose aus Papier
  • 1970: Zwischen Kopenhagen und Trinidad
  • 1976: Masquerade
  • 1982: Manchmal bist du zu beneiden

WeblinksBearbeiten

Commons: Ann-Louise Hanson – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ann-Louise Hansons fantastiska – och förvirrande! – rekord i Melodifestivalen. In: Gustavs expertblogg. 23. Februar 2019, abgerufen am 17. März 2019 (sv-SE).
  2. SWR "Das gab's nur einmal" - Raritäten & Fundstücke. Abgerufen am 18. Mai 2013.
  3. Chartquellen: SE