Hauptmenü öffnen
Andrea Asch (2013)
Andrea Asch (2012)

Andrea Ursula Asch (* 8. November 1959 in Wiesbaden) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und ehemalige Landtagsabgeordnete in Nordrhein-Westfalen.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und BerufBearbeiten

Nach dem Abitur 1977 studierte sie von 1978 bis 1984 Psychologie und Musik an den Universitäten Gießen und Marburg, und schloss als Diplom-Psychologin ab. Sie war von 1986 bis 1987 beim Kölner Verein für Rehabilitation tätig, und ist seitdem Angestellte beim Verein für psychosoziale Dienste im Kreis Mettmann.

Partei und öffentliche ÄmterBearbeiten

Seit 1986 ist sie Mitglied der Grünen und war von 1989 bis 2010 Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland, von 1999 bis 2010 als Fraktionsvorsitzende. Von 1994 bis 1999 war sie stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung und seit 2004 Vorsitzende des Gesundheitsausschusses. Sie steht dem linken Flügel ihrer Partei nahe.

Sie war seit dem 8. Juni 2005 bis zum 31. Mai 2017 Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen. 2010 und 2012 wurde sie wiedergewählt. Asch zog stets über die Reserveliste ihrer Partei in den Landtag ein. Bei der Landtagswahl 2017 trat sie nicht erneut an.[1][2]

FamilieBearbeiten

Andrea Asch ist verheiratet und hat drei Kinder.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landtag Nordrhein-Westfalen: Landtag NRW: Abgeordnete Andrea Ursula Asch. Abgerufen am 11. Februar 2017.
  2. report-k.de Redaktion: Grünen Köln: Andrea Asch kandidiert nicht zur Landtagswahl / Politik Köln / Politik Nachrichten / / report-k.de - Kölns Internetzeitung. Abgerufen am 11. Februar 2017.