Anandiben Patel

indische Politikerin, Gouverneurin von Uttar Pradesh

Anandiben Mafatbhai Patel (* 21. November 1941 in Kharod, Gujarat)[1][2] ist eine indische Politikerin der Bharatiya Janata Party (BJP) und amtierende Gouverneurin (Governor) des Bundesstaates Uttar Pradesh sowie des Bundesstaates Madhya Pradesh, dessen Gouverneurin sie bereits zwischen Januar 2018 und Juli 2019 gewesen war. Von 2014 bis 2016 war sie als Nachfolgerin des späteren Premierministers Narendra Modi und als erste Frau überhaupt Chief Minister des Bundesstaates Gujarat.

Anandiben Patel (2014)

LaufbahnBearbeiten

Nach ihrem Studium arbeitete Patel, die die Hochschulabschlüsse Master of Science (M.Sc) und Master of Education (M.Ed. ) erworben hat, von 1968 bis 1998 als Lehrerin an einer höheren Mädchenschule in Ahmedabad und war von 1988 bis 1998 Direktorin dieser Schule.[3]

1988 wurde sie Mitglied der Bharatiya Janata Party (BJP).[4] 1994 wurde sie in die Rajya Sabha, das Oberhaus des indischen Parlaments, gewählt. 1998 trat sie zurück, um für das Parlament von Gujarat zu kandidieren.[5][6] Ihre Kandidatur war erfolgreich. Von 1988 bis 2002 war sie im Kabinett von Chief Minister Keshubhai Patel (bis 2001) Ministerin für Bildung sowie Ministerin für Frauen und Kinder. 2002, 2007 und 2012 wurde sie erneut ins Parlament von Gujarat gewählt. Von 2002 bis 2007 war Patel im Kabinett von Narendra Modri Ministerin für Bildung, Frauen und Kinder, Sport, Jugend und Kultur. Von 2007 bis 2014 stand sie, ebenfalls unter Modi als Chief Minister, an der Spitze des Ministeriums für Finanzen, Straßen und Bauwesen, Stadtentwicklung, Landreform.[1][6][7]

Nachdem Narendra Modi 2014 zum indischen Premierminister gewählt worden war, wurde Patel am 22. Mai 2014 als erste Frau überhaupt Chief Minister von Gujarat.[6] Während ihrer Amtszeit konzentrierte sie sich insbesondere auf die Sozialpolitik, die Förderung von Frauen und von benachteiligten Kasten und Bevölkerungsgruppen sowie auf die Entwicklung der Wirtschaft und Landwirtschaft und brachte zahlreiche Maßnahmen zur Frauenförderung sowie im Gesundheits- und Bildungswesen auf den Weg.[8][9] Im August 2016 trat die damals 74-jährige Patel von ihrem Amt zurück. Sie begründete dies mit ihrem Alter. Medienberichten zufolge haben aber auch Vorwürfe der Vorteilsgewährung an Geschäftspartner ihrer Tochter Anar Patel im Zusammenhang mit einem Landkauf zu ihrer Entscheidung beigetragen.[10][8][11]

Im Januar 2018 ernannte Premierminister Modi Patel zur Gouverneurin von Madhya Pradesh, dieses Amt übte sie bis Juli 2019 aus.[12][13] Nach dem Tod des Gouverneurs Balram Das Tandon war sie von August 2018 bis Juli 2019 zudem Gouverneurin von Chhattisgarh.[14][15] Seit Juli 2019 ist Patel Gouverneurin von Uttar Pradesh[16] und seit Juni 2020 nach dem Tod des Gouverneurs Lalji Tandon außerdem erneut Gouverneurin von Madhya Pradesh.[17]

Patel ist eine loyale Anhängerin von Premierminister Narendra Modi, mit dem sie seit Beginn ihrer politischen Karriere eng verbunden ist und als dessen Protegé sie gilt.[5][9][18]

PrivatlebenBearbeiten

Anandiben Patel ist verheiratet, lebt aber seit Jahrzehnten von ihrem Mann getrennt. Das Paar hat einen Sohn und eine Tochter.[19][20] 2019 adoptierte sie ein an Tuberkulose leidendes Mädchen.[21]

EhrungenBearbeiten

Der Indian Express nahm Patel 2014 in seine Liste der 100 einflussreichsten indischen Persönlichkeiten auf.[22]

WeblinksBearbeiten

Commons: Anandiben Patel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Smt. Anandiben Patel: Hon'ble Governor, Uttar Pradesh. In: Raj Bhavan Uttar Pradesh. Governor's Secretariat, Raj Bhavan Uttar Pradesh, 2021, abgerufen am 23. März 2021 (englisch).
  2. Homepage Anandiben Patel. Archiviert vom Original am 26. Juni 2014. Abgerufen am 23. Juni 2014.
  3. Bio-data of new Gujarat Chief Minister Anandiben Patel (en-US). In: DeshGujarat, 21. Mai 2014. Abgerufen am 10. Februar 2018. 
  4. Uday Mahurkar: Anandiben Patel, iron lady in Waiting (en). In: India.com, 10. August 2013. Abgerufen am 16. April 2014. 
  5. a b Atish Patel: Profile: Anandiben Patel. In: BBC NEWS. 21. Mai 2014, abgerufen am 23. März 2021 (englisch).
  6. a b c The teacher who became Gujarat's first woman Chief Minister. In: The Financial Express. 3. August 2016. Abgerufen am 5. August 2016.
  7. Minister asks officials not to harass investors (en). 18. Februar 2012. Abgerufen am 9. Mai 2013. 
  8. a b Vinay Umarji: Gujarat: Two years under Anandiben Patel. In: Business Standard. 25. Mai 2016, abgerufen am 24. März 2021 (englisch).
  9. a b Hiral Dave: The rise and fall of Anandiben Patel. In: Hindustan Times. 1. August 2016, abgerufen am 24. März 2021 (englisch).
  10. Anandiben Patel Resigned. In: Indian Express. 3. August 2016. Abgerufen am 1. August 2016.
  11. Vinay Umarji: Governor accepts CM Anandiben's resignation. In: Business Standard News. 4. August 2016. Abgerufen am 4. August 2016.
  12. Former Gujarat CM Anandiben Patel to be Madhya Pradesh's governor (en). In: The Times of India, 19. Januar 2018. Abgerufen am 1. Februar 2018. 
  13. Anandiben Patel takes oath as MP governor for second time Read more at: https://timesofindia.indiatimes.com/city/bhopal/anandiben-patel-takes-oath-as-mp-governor-for-second-time/articleshow/76745869.cms. In: The Times of India. 2. Juli 2020, abgerufen am 12. März 2021 (englisch).
  14. Anandiben Patel takes oath as Governor of Chhattisgarh. In: Hindustan Times. 15. August 2018, abgerufen am 23. März 2021 (englisch).
  15. Anysuya Uikey is new Chhattisgarh governor, Harishchandran to take charge of Andhra Pradesh. In: The Indian Express. 16. Juli 2019, abgerufen am 23. März 2021 (englisch).
  16. Anandiben Patel sworn-in as UP governor. In: The Economic Times. 29. Juli 2019, abgerufen am 23. März 2021 (englisch).
  17. Anurag Dwary: UP Governor Anandiben Patel Gets Additional Madhya Pradesh Charge. In: NDTV. 28. Juni 2020, abgerufen am 23. März 2021.
  18. Darshan Desau: Nitin Patel's Rebellion in Gujarat is a Warning Signal to the Modi-Shah Leadership. In: The Wire. 1. Januar 2018, abgerufen am 24. März 2021 (englisch).
  19. Dipak Mashla: Proud to be her husband (en). In: Ahmedabad Mirror, 22. Mai 2014. Abgerufen am 24. Mai 2014. 
  20. Gujarat revenue minister Anandiben's husband to join AAP (en). In: The Times of India, 3. Januar 2014. Abgerufen am 20. Juni 2014. 
  21. UP Governor Anandiben Patel adopts girl child suffering from TB. In: India Today. 19. August 2019, abgerufen am 23. März 2021 (englisch).
  22. IE 100: Aamir Khan, Virat Kohli in power list (en). In: The Indian Express, 13. März 2014. Abgerufen am 2. März 2021.