Hauptmenü öffnen
Ana Roxana Lehaci Kanu
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 11. August 1990
Geburtsort Medgidia, Kreis ConstanțaRumänien
Größe 169[1] cm
Karriere
Disziplin Kanurennsport
Bootsklasse Einer-Kajak (K1)
Zweier-Kajak (K2)
Verein Schnecke Linz
Trainer Guglielmo Guerrini (bis 2016)[2]
Vasile Lehaci[3]
Stjepan Janić (seit 2018)[4]
Status aktiv
letzte Änderung: 24. Juni 2018

Ana Roxana Lehaci (* 11. August 1990 in Medgidia, Kreis Constanța, Rumänien[1][5]) ist eine österreichische Kanutin im Kanurennsport mit dem Einer-Kajak (K1) und dem Zweier-Kajak (K2). 2016 nahm sie für Österreich an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro teil.

LebenBearbeiten

Ana Roxana Lehaci wurde als Tochter des Kanuten Vasile Lehaci in Rumänien geboren.[6] 1994 übersiedelte sie mit ihrer Familie nach Österreich, bis 1998 lebten sie in der Steiermark und seitdem in Linz. 1999 erhielt sie die österreichische Staatsbürgerschaft.[7][8]

Seit 2013 bildet sie mit Viktoria Schwarz, beide vom Verein Schnecke Linz, ein Team im Zweier-Kajak (K2).[9] Bis zu den Olympischen Spielen 2016 wurden sie vom Italiener Guglielmo Guerrini trainiert, anschließend sprang Vasile Lehaci als Trainer der beiden ein.[3][10] Seit Februar 2018 werden sie von Stjepan Janić trainiert.[4] Bei den Kanurennsport-Weltmeisterschaften 2018 in Portugal erreichte das Duo Lehaci/Schwarz im Kajak-Zweier über 500 Meter im Finale Rang sieben,[11] bei den Kanurennsport-Weltmeisterschaften 2019 in Szeged belegten sie den achten Platz.[12]

Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 nahm Ana Lehaci gemeinsam mit Yvonne Schuring in der Disziplin Zweier-Kajak 500 m teil, wo die beiden den 11. Platz belegten.[13][1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Ana Roxana Lehaci in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  2. Internationaler Kanuverband: Ana Lehaci. Abgerufen am 24. Juni 2018.
  3. a b Seit einem Jahr ohne Nationaltrainer: Papa hilft für die Kanu-WM aus | Viktoria Schwarz. Abgerufen am 24. Juni 2018.
  4. a b Oberösterreichische Nachrichten: Erfolgs-Trainer schon bald wieder weg?. Artikel vom 7. Juni 2018, abgerufen am 24. Juni 2018.
  5. Energie AG Sportfamilie: Ana Roxana Lehaci. Abgerufen am 24. Juni 2018.
  6. orf.at: Schuring/Schwarz mit guten Chancen. Artikel vom 16. August 2011, abgerufen am 24. Juni 2018.
  7. Olympia 2016: 20 Prozent des ÖOC-Teams mit Migrationshintergrund: Jeder 5. ÖOC-Athlet nicht in Österreich geboren. Artikel vom 28. Juli 2016, abgerufen am 24. Juni 2018.
  8. orf.at: Multikulturelle ÖOC-Abordnung in Rio - Rio 2016 - sport.ORF.at (Memento vom 24. Juni 2018 im Internet Archive)
  9. Oberösterreicherin: One Team, One Dream. Artikel vom 18. Juni 2018, abgerufen am 24. Juni 2018.
  10. Schwarz und Lehaci im Interview. Artikel vom 21. Dezember 2017, abgerufen am 24. Juni 2018.
  11. Lehaci/Schwarz bei WM in Portugal Siebente über 500 m. Artikel vom 25. August 2018, abgerufen am 26. August 2018.
  12. Schwarz/Lehaci verpassen Olympiaticket als WM-Achte. In: ORF.at. 24. August 2019, abgerufen am 24. August 2019.
  13. orf.at: Schuring/Lehaci verpassen Endlauf - Rio 2016 - sport.ORF.at (Memento vom 24. Juni 2018 im Internet Archive)