Amselweg 7 (Pleinfeld)

zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit giebelseitig abgewalmtem Dach, mit angefügtem Querbau, mit Treppenvorbau, Hausmadonna, um 1900

Das Haus Amselweg 7 ist eine Villa in Pleinfeld, einer Marktgemeinde im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Das Gebäude ist unter der Denkmalnummer D-5-77-161-4 als Baudenkmal in die Bayerische Denkmalliste eingetragen.[1]

Amselweg 7, Bild aufgenommen 2019
Hausmadonna

Das Wohngebäude steht direkt angrenzend an den Sankt-Franziskus-Kindergarten nordwestlich der Pleinfelder Altstadt und südöstlich des Bahnhofs auf einer Höhe von 390 Metern über NHN.[2] Als das Gebäude um 1900 errichtet wurde, stand es auf einer unbebauten Fläche oberhalb des Ortskerns. Der zweigeschossige Sandsteinquaderbau hat einen giebelseitig abgewalmtem Dach und ein Treppenvorbau sowie eine ebenfalls denkmalgeschützte Hausmadonna mit Kind aus Sandstein.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Gotthard Kießling: Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (= Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege [Hrsg.]: Denkmäler in Bayern. Band V.70/1). Karl M. Lipp Verlag, München 2000, ISBN 3-87490-581-0.

WeblinksBearbeiten

Commons: Amselweg 7 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ehemalige Villa auf der Denkmalliste des Marktes Pleinfeld, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (PDF; abgerufen am 4. August 2022).
  2. Topographische Karten, Bayerisches Vermessungsamt (BayernAtlas). Abgerufen am 4. August 2022.

Koordinaten: 49° 6′ 25,3″ N, 10° 58′ 54″ O