Alpiner Australia New Zealand Cup

internationale Rennserie im alpinen Skisport

Der Alpine Australia New Zealand Cup (Australien-Neuseeland-Cup) ist eine von der FIS organisierte internationale Rennserie im alpinen Skisport, die seit 1994 während des Winterhalbjahres der südlichen Hemisphäre (internationale Saison 1994/95) in Australien und Neuseeland ausgetragen wird. Der Australia New Zealand Cup (ANC) ist neben Europacup, Nor-Am Cup, South American Cup und Far East Cup einer von fünf gleichwertigen FIS-Kontinentalbewerben im alpinen Skisport.

AustragungsorteBearbeiten

Bisher dienten fünf Orte in den australischen Alpen sowie sechs auf Nord- und Südinsel Neuseelands als Schauplätze des Australia New Zealand Cup. Männer- und Frauenrennen finden im Gegensatz zum Europacup immer zeitnah an denselben Orten statt, nicht selten auch zwei Rennen pro Geschlecht an einem Tag. Die Disziplinen Super-G und Kombination werden seit 2002 bzw. 2006 am Mount Hutt ausgetragen. Die bislang einzigen zwei Abfahrten fuhren die Männer 2013 ebenfalls am Mount Hutt.

Ort von bis AF SG RS SL KB Anzahl
Neuseeland  Cardrona 1994 2019 8 3 11
Neuseeland  Coronet Peak 1998 2019 6 49 49 104
Australien  Falls Creek 1997 1997 2 2
Australien  Mount Buller 1994 2012 10 20 30
Australien  Mount Hotham 2005 2019 38 27 65
Neuseeland  Mount Hutt 1996 2018 2 50 16 27 26 121
Australien  Perisher 1996 2015 3 12 15
Australien  Thredbo 1994 2017 24 22 46
Neuseeland  Treble Cone 2007 2007 2 2 4
Neuseeland  Turoa 2001 2005 8 4 12
Neuseeland  Whakapapa 1995 2006 14 20 34
1994 2019 2 56 172 188 26 444

Ergebnisse der GesamtwertungBearbeiten

HerrenBearbeiten

Saison Erster Zweiter Dritter
1994 Osterreich  Christian Buchsteiner Schweden  Anders Wiggerud Vereinigte Staaten  Eric Nagel
1995 Neuseeland  Simon Wi Rutene Vereinigtes Konigreich  Sean Langmuir Neuseeland  Angus Rose
1996 Osterreich  Markus Kirchner Osterreich  Hermann Schiestl Vereinigte Staaten  Kevin Stell
1997 Vereinigte Staaten  Christopher Berg Korea Sud  Hur Seung-wook Slowenien  Uroš Pavlovčič
1998 Vereinigte Staaten  Marco Sullivan Australien  Michael Dickson Neuseeland  Peter Sanford
1999 Australien  Bradley Wall Neuseeland  Todd Haywood Frankreich  Alexandre Levet
2000 Australien  Jono Brauer Neuseeland  Todd Haywood Korea Sud  Hur Seung-wook
2001 Australien  Jono Brauer Australien  Bradley Wall Australien  Michael Dickson
2002 Australien  Jono Brauer Kanada  Brian Bennett Australien  Bradley Wall
2003 Australien  Luke Deane Australien  Jono Brauer Neuseeland  Mickey Ross
2004 Australien  Jono Brauer Australien  Bradley Wall Australien  Luke Deane
2005 Island  Björgvin Björgvinsson Australien  Jono Brauer Australien  Bradley Wall
2006 Australien  Jono Brauer Australien  Demian Franzen Neuseeland  Tim Cafe
2007 Island  Björgvin Björgvinsson Australien  Brenton Fetterplace Vereinigte Staaten  Martin Harris
2008 Island   Björgvin Björgvinsson Schweden  Fredrik Nordh Frankreich  Arnaud Favre
2009 Schweden  Niklas Rainer Schweden  Magnus Andersson Monaco  Olivier Jenot
2010 Norwegen  Espen Lysdahl Schweden  Tim Lindgren Norwegen  Iver Bjerkestrand
2011 Schweden  Tim Lindgren Schweden  Calle Lindh Vereinigte Staaten  Grant Jampolsky
2012 Slowakei  Adam Žampa Schweden  Johan Öhagen Vereinigte Staaten  Cameron Smith
2013 Polen  Maciej Bydliński Neuseeland  Adam Barwood Neuseeland  Willis Feasey
2014 Slowakei  Adam Žampa Vereinigte Staaten  Hig Roberts Vereinigte Staaten  Nolan Kasper
2015 Slowakei  Adam Žampa Osterreich  Manuel Feller Slowakei  Andreas Žampa
2016 Neuseeland  Willis Feasey Slowakei  Adam Žampa Vereinigte Staaten  Michael Ankeny
2017 Tschechien  Kryštof Krýzl Slowakei  Andreas Žampa Osterreich  Magnus Walch
2018 Slowakei  Adam Žampa Niederlande  Maarten Meiners Belgien  Sam Maes
2019 Osterreich  Magnus Walch Niederlande  Maarten Meiners Belgien  Armand Marchant

DamenBearbeiten

Saison Erste Zweite Dritte
1994 Australien  Zali Steggall Australien  Michelle Wall Australien  Alice Jones
1995 Australien  Zali Steggall Australien  Susie Whan Japan  Kiyomi Tachibana
1996 Australien  Jeannette Korten Australien  Alice Jones Frankreich  Julie Duvillard
1997 Vereinigtes Konigreich  Tessa Pirie Frankreich  Eloise Bernard Australien  Jeannette Korten
1998 Vereinigtes Konigreich  Chemmy Alcott Vereinigtes Konigreich  Tessa Pirie Neuseeland  Erika McLeod
1999 Australien  Jeannette Korten Australien  Rowena Bright Australien  Alice Jones
2000 Australien  Rowena Bright Japan  Juri Takishita Frankreich  Stéphanie Faivre
2001 Australien  Jeannette Korten Australien  Jenny Owens Australien  Alice Jones
2002 Australien  Jenny Owens Neuseeland  Erika McLeod Neuseeland  Alana Gould
2003 Neuseeland  Erika McLeod Neuseeland  Nicola Campbell Neuseeland  Alana Gould
2004 Deutschland  Ellen Hild Vereinigte Staaten  Jenni Lathrop Vereinigte Staaten  Abbi Lathrop
2005 Irland  Kirsten McGarry Australien  Tomi Crewes Neuseeland  Nicola Campbell
2006 Frankreich  Pauline-Flor Sosquet-Clerc Frankreich  Claire Dautherives Neuseeland  Sarah Jarvis
2007 Slowakei  Jana Gantnerová Irland  Kirsten McGarry Neuseeland  Janelle Miller
2008 Polen  Katarzyna Karasińska Polen  Agnieszka Gąsienica-Daniel Tschechien  Tereza Kmochová
2009 Polen  Agnieszka Gąsienica-Daniel Polen  Katarzyna Karasińska Frankreich  Florine de Leymarie
2010 Norwegen  Lotte Smiseth Sejersted Norwegen  Chloe Margrethe Fausa Slowakei  Barbara Kantorová
2011 Australien  Greta Small Norwegen  Rikke Gasmann-Brott Russland  Anna Sorokina
2012 Australien  Greta Small Norwegen  Rikke Gasmann-Brott Vereinigte Staaten  Caroline Barry
2013 Slowakei  Barbara Kantorová Australien  Greta Small Australien  Lavinia Chrystal
2014 Australien  Greta Small Polen  Sabina Majerczyk Australien  Jessica Haslau
2015 Neuseeland  Piera Hudson Neuseeland  Eliza Grigg Norwegen  Mina Fürst Holtmann
2016 Australien  Greta Small Norwegen  Rikke Gasmann-Brott Deutschland  Julia Mutschlechner
2017 Schweden  Sara Hector Schweden  Estelle Alphand Schweden  Maria Pietilä-Holmner
2018 Neuseeland  Alice Robinson Schweiz  Charlotte Chable Neuseeland  Piera Hudson
2019 Vereinigte Staaten  Storm Klomhaus Neuseeland  Piera Hudson Vereinigtes Konigreich  Alex Tilley

DisziplinenwertungenBearbeiten

HerrenBearbeiten

Saison Gesamtwertung Abfahrt Super-G Riesenslalom Slalom Kombination
1994 Osterreich  Christian Buchsteiner Schweden  Anders Wiggerud
Vereinigte Staaten  Eric Nagel
Australien  Brett Vale
1995 Neuseeland  Simon Wi Rutene Neuseeland  Simon Wi Rutene Neuseeland  Simon Wi Rutene
1996 Osterreich  Markus Kirchner Osterreich  Richard Kröll
Osterreich  Hermann Schiestl
Vereinigte Staaten  Kevin Stell
Osterreich  Markus Kirchner
1997 Vereinigte Staaten  Christopher Berg Australien  AJ Bear Korea Sud  Hur Seung-wook
1998 Vereinigte Staaten  Marco Sullivan Australien  AJ Bear Australien  Michael Dickson
1999 Australien  Bradley Wall Australien  Bradley Wall Neuseeland  Peter Sanford
2000 Australien  Jono Brauer Australien  Jono Brauer Australien  Jono Brauer
2001 Australien  Jono Brauer Australien  Luke Deane
Australien  Bradley Wall
Australien  Jono Brauer
2002 Australien  Jono Brauer Kanada  Sean Cochrane Australien  Jono Brauer Australien  Jono Brauer
2003 Australien  Luke Deane Australien  Luke Deane Australien  Luke Deane
Australien  Jono Brauer
Australien  Jono Brauer
2004 Australien  Jono Brauer Australien  Luke Deane
Australien  Bradley Wall
Australien  Jono Brauer Australien  Jono Brauer
2005 Island  Björgvin Björgvinsson Island  Björgvin Björgvinsson Island  Björgvin Björgvinsson Australien  Jono Brauer
2006 Australien  Jono Brauer Australien  Jono Brauer Vereinigte Staaten  TJ Lanning Australien  Jono Brauer Australien  Jono Brauer
2007 Island  Björgvin Björgvinsson Australien  Brenton Fetterplace Island  Björgvin Björgvinsson Island  Björgvin Björgvinsson Vereinigte Staaten  Martin Harris
2008 Island  Björgvin Björgvinsson Australien  Craig Branch Schweden  Fredrik Nordh Schweden  Fredrik Nordh Island  Björgvin Björgvinsson
Neuseeland  Tim Cafe
2009 Schweden  Niklas Rainer Vereinigte Staaten  Travis Ganong Schweden  Niklas Rainer Schweden  Magnus Andersson Vereinigtes Konigreich  Noel Baxter
2010 Norwegen  Espen Lysdahl Norwegen  Aksel Lund Svindal Vereinigte Staaten  Warner Nickerson Schweden  Tim Lindgren Norwegen  Espen Lysdahl
2011 Schweden  Tim Lindgren Schweden  Daniel Ericsson
Schweden  Calle Lindh
Schweden  Tim Lindgren Schweden  Tim Lindgren Schweden  Calle Lindh
2012 Slowakei  Adam Žampa Vereinigte Staaten  Cameron Smith Slowakei  Adam Žampa
2013 Polen  Maciej Bydliński Polen  Maciej Bydliński Schweiz  Daniele Sette Vereinigte Staaten  David Chodounsky Neuseeland  Willis Feasey Polen  Maciej Bydliński
2014 Slowakei  Adam Žampa Slowakei  Adam Žampa Vereinigte Staaten  Hig Roberts
2015 Slowakei  Adam Žampa Slowakei  Adam Žampa Slowakei  Adam Žampa
2016 Neuseeland  Willis Feasey Neuseeland  Willis Feasey
Schweiz  Marc Gehrig
Slowakei  Andreas Žampa Vereinigte Staaten  Robby Kelley
2017 Tschechien  Kryštof Krýzl Slowakei  Andreas Žampa Deutschland  Linus Straßer
2018 Slowakei  Adam Žampa Niederlande  Maarten Meiners Belgien  Sam Maes Slowakei  Adam Žampa
2019 Osterreich  Magnus Walch Belgien  Armand Marchant Osterreich  Magnus Walch Norwegen  Sebastian Foss Solevåg

DamenBearbeiten

Saison Gesamtwertung Abfahrt Super-G Riesenslalom Slalom Kombination
1994 Australien  Zali Steggall Australien  Zali Steggall
Norwegen  Merete Fjeldavlie
Australien  Zali Steggall
1995 Australien  Zali Steggall Australien  Zali Steggall Australien  Zali Steggall
1996 Australien  Jeannette Korten Australien  Jeannette Korten Australien  Alice Jones
1997 Vereinigtes Konigreich  Tessa Pirie Vereinigtes Konigreich  Tessa Pirie Vereinigtes Konigreich  Tessa Pirie
1998 Vereinigtes Konigreich  Chemmy Alcott Australien  Jenny Owens Vereinigtes Konigreich  Chemmy Alcott
1999 Australien  Jeannette Korten Australien  Jeannette Korten Australien  Rowena Bright
2000 Australien  Rowena Bright Frankreich  Stéphanie Faivre Australien  Rowena Bright
2001 Australien  Jeannette Korten Australien  Jeannette Korten Australien  Jeannette Korten
Australien  Alice Jones
2002 Australien  Jenny Owens Neuseeland  Erika McLeod
Neuseeland  Nicola Campbell
Neuseeland  Erika McLeod Australien  Jenny Owens
2003 Neuseeland  Erika McLeod Neuseeland  Alana Gould Neuseeland  Erika McLeod Neuseeland  Erika McLeod
2004 Deutschland  Ellen Hild Deutschland  Ellen Hild Frankreich  Anne-Flore Aufrere
Vereinigte Staaten  Jenni Lathrop
Vereinigte Staaten  Abbi Lathrop
Neuseeland  Michelle Greig
2005 Irland  Kirsten McGarry Irland  Kirsten McGarry Australien  Tomi Crewes
2006 Frankreich  Pauline-Flor Socquet-Clerc Frankreich  Pauline-Flor Socquet-Clerc
Frankreich  Claire Dautherives
Frankreich  Pauline-Flor Socquet-Clerc Frankreich  Pauline-Flor Socquet-Clerc Frankreich  Pauline-Flor Socquet-Clerc
Frankreich  Claire Dautherives
2007 Slowakei  Jana Ganterová Irland  Kirsten McGarry
Neuseeland  Janelle Miller
Slowakei  Jana Ganterová Slowakei  Jana Ganterová Slowakei  Jana Ganterová
2008 Polen  Katarzyna Karasińska Polen  Agnieszka Gąsienica-Daniel Frankreich  Aurelie Ablondi Polen  Katarzyna Karasińska
Frankreich  Aurelie Ablondi
Polen  Katarzyna Karasińska
Polen  Agnieszka Gąsienica-Daniel
2009 Polen  Agnieszka Gąsienica-Daniel Kanada  Britt Janyk Frankreich  Charline Vion Frankreich  Florine de Leymarie Polen  Katarzyna Karasińska
2010 Norwegen  Lotte Smiseth Sejersted Norwegen  Lotte Smiseth Sejersted Norwegen  Chloe Margrethe Fausa Tschechien  Martina Dubovská Norwegen  Lotte Smiseth Sejersted
2011 Australien  Greta Small Russland  Anna Sorokina Australien  Lavinia Chrystal Australien  Emily Bamford Russland  Anna Sorokina
Russland  Jelena Jakowischina
2012 Australien  Greta Small Australien  Greta Small Norwegen  Rikke Gasmann-Brott
2013 Slowakei  Barbara Kantorová Slowakei  Barbara Kantorová Vereinigtes Konigreich  Charlie Guest Norwegen  Rikke Gasmann-Brott Slowakei  Barbara Kantorová
2014 Australien  Greta Small Norwegen  Ragnhild Mowinckel
Neuseeland  Piera Hudson
Osterreich  Eva-Maria Brem
Polen  Sabina Majerczyk
2015 Neuseeland  Piera Hudson Neuseeland  Piera Hudson Neuseeland  Piera Hudson
2016 Australien  Greta Small Neuseeland  Piera Hudson Deutschland  Julia Mutschlechner Norwegen  Rikke Gasmann-Brott
2017 Schweden  Sara Hector Schweden  Sara Hector Schweden  Sara Hector
2018 Neuseeland  Alice Robinson Neuseeland  Alice Robinson Deutschland  Lena Dürr Slowenien  Neja Dvornik
2019 Vereinigte Staaten  Storm Klomhaus Neuseeland  Alice Robinson Vereinigte Staaten  Storm Klomhaus Frankreich  Joséphine Forni

RekordeBearbeiten

GesamtsiegeBearbeiten

Stand: 05. Sep. 2019

Platz Athlet(in) Geschlecht Status Siege
1. Australien  Jono Brauer Männer zurückgetreten 5
2. Australien  Greta Small Frauen aktiv 4
2. Slowakei  Adam Žampa Männer aktiv 4
4. Australien  Jeannette Korten Frauen zurückgetreten 3
4. Island  Björgvin Björgvinsson Männer zurückgetreten 3
6. Australien  Zali Steggall Frauen zurückgetreten 2

Siege in DisziplinenwertungenBearbeiten

Stand: 05. Sep. 2019

Platz Athlet(in) Geschlecht Status Siege
1. Australien  Jono Brauer Männer zurückgetreten 13
2. Island  Björgvin Björgvinsson Männer zurückgetreten 5
2. Slowakei  Adam Žampa Männer aktiv 5
4. Australien  Zali Steggall Frauen zurückgetreten 4
4. Australien  Jeannette Korten Frauen zurückgetreten 4
4. Australien  Luke Deane Männer zurückgetreten 4
4. Frankreich  Pauline-Flor Socquet-Clerc Frauen zurückgetreten 4

RennsiegeBearbeiten

Stand: 05. Sep. 2019

Platz Athlet(in) Geschlecht Status Siege
1. Australien  Jono Brauer Männer zurückgetreten 28
2. Slowakei  Adam Žampa Männer aktiv 20
3. Australien  Zali Steggall Frauen zurückgetreten 9
3. Australien  Luke Deane Männer zurückgetreten 9
3. Island  Björgvin Björgvinsson Männer zurückgetreten 9

WeblinksBearbeiten