Hauptmenü öffnen

Aljoscha Schmidt

deutscher Handballspieler
Aljoscha Schmidt
Spielerinformationen
Geburtstag 26. Juni 1984
Geburtsort Fritzlar, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,86 m
Spielposition Linksaußen
  Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein TG Friedberg
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–2003 DeutschlandDeutschland HSG D/M Wetzlar
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2002–2006 DeutschlandDeutschland HSG D/M Wetzlar
2006–2007 DeutschlandDeutschland SG Achim/Baden
2007–11/2008 DeutschlandDeutschland TUSEM Essen
11/2008–2015 DeutschlandDeutschland GWD Minden
2018– DeutschlandDeutschland TG Friedberg
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
2016–2018 DeutschlandDeutschland HSG Lollar/Ruttershausen
2018– DeutschlandDeutschland TG Friedberg (Co-Trainer)

Stand: 13. Juni 2018

Aljoscha Schmidt (* 26. Juni 1984 in Fritzlar) ist ein deutscher Handballspieler und Handballtrainer. Er wird meist auf Linksaußen eingesetzt, gelegentlich auch als Rückraumspieler.

LebenBearbeiten

Im Wetzlarer Stadtteil Dutenhofen aufgewachsen, begann Aljoscha Schmidt bei der HSG D/M Wetzlar mit dem Handballspiel, wo er 2002 auch in der ersten Mannschaft debütierte. Ab dem 8. Dezember 2003 besaß Schmidt zudem ein Zweitspielrecht bei dem Zweitligisten SG Achim/Baden. Mit den Männern aus der Region Bremen stieg er zwar 2004 gleich wieder in die Regionalliga ab, sein Doppelspielrecht blieb aber vorerst bestehen. 2006 stieg er mit Achim/Baden wieder in die zweite Bundesliga auf und verließ Wetzlar endgültig.

In der Zweitliga-Saison 2006/07 schaffte Achim den Klassenerhalt, und Schmidt war dabei mit 246 Toren in 34 Spielen der drittbeste Torschütze der Liga.[1] Danach wechselt er zum Erstliga-Aufsteiger TUSEM Essen. Nach dem Insolvenz-Antrag von TUSEM Essen wechselte er im November 2008 zum Bundesligaverein GWD Minden. Nach der Saison 2009/10 stieg er mit Minden in die 2. Bundesliga ab, schaffte aber 2012 den Wiederaufstieg. Im April 2015 zog er sich beim Training eine schwere Schulterverletzung zu, die schließlich sein Karriereende als Spieler bedeutete.[2] Ab 2016 bis Februar 2018 trainierte er den hessischen Landesligisten HSG Lollar/Ruttershausen.[2][3]

Schmidt läuft seit der Saison 2018/19 für den Landesligisten TG Friedberg auf, bei dem er zusätzlich als Co-Trainer tätig ist.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TUSEM Essen ist zurück in der besten Liga der Welt (Memento vom 15. Februar 2008 im Internet Archive)
  2. a b Von aussen nach draussen. Weser-Kurier, 17. Dezember 2016
  3. giessener-allgemeine.de: SG Lollar/Ruttershausen: Aljoscha Schmidt hört sofort auf, abgerufen am 27. April 2018
  4. handball-world.news: Friedberg verpflichtet früheren Bundesligaspieler Aljoscha Schmidt, abgerufen am 13. Juni 2018