Alfons Kemper

Hochschullehrer

Alfons Kemper (* 1958) ist deutscher Informatiker und Ordinarius an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität München. Sein Forschungsgebiet liegt bei Datenbanksystemen.

LebenBearbeiten

Kemper studierte von 1977 bis 1981 Informatik an der Universität Dortmund und der University of Southern California in Los Angeles und wurde anschließend promoviert. Von 1984 bis 1991 arbeitete er als Hochschulassistent an der Universität Karlsruhe (TH) und habilitierte dort. 1991 wurde er an den Lehrstuhl für Informatik III der RWTH Aachen berufen, zwei Jahre später erhielt er eine C4-Professur für Informatik an der Universität Passau. 2004 erhielt er eine Berufung auf den Lehrstuhl für Informatik III (Datenbanksysteme) an der TU München. Der Lehrstuhl ist an dem Bayerischen Elitestudiengang Softwaretechnik beteiligt.

WerkeBearbeiten

  • mit Eickler: Datenbanksysteme – Eine Einführung. Oldenbourg Verlag, 2013
  • mit Wimmer: Übungsbuch Datenbanksysteme. Oldenbourg Verlag, 2012

WeblinksBearbeiten