Albert Panten

nordfriesischer Heimatforscher und Lehrer

Albert Andreas Panten (* 1945 in Soholm) ist ein nordfriesischer Heimatforscher und ehemaliger Lehrer.

LebenBearbeiten

Er unterrichtete an der Niebüller Friedrich-Paulsen-Schule Mathematik und Physik. Der Schwerpunkt seiner Schriftwerke ist die Geschichte Nordfrieslands im Mittelalter und der frühen Neuzeit.

1992 erhielt er den Hans-Momsen-Preis,[1] den Kulturpreis des Kreises Nordfriesland, 2009 das Bundesverdienstkreuz am Bande[2] und 2013 den nach Christian Peter Hansen benannten C.-P.-Hansen-Preis.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Website des Kreises Nordfriesland, abgerufen am 19. Januar 2016
  2. Vier engagierte Schleswig-Holsteiner mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Abgerufen am 5. Juni 2010.
  3. Hohe Auszeichnung für Albert Panten. shz.de vom 10. Dezember 2013, abgerufen am 9. Dezember 2017