Agentur der Europäischen Union für das Weltraumprogramm

Die Agentur der Europäischen Union für das Weltraumprogramm (als Abkürzung EUSPA genannt) ist eine Agentur der Europäischen Union.

Agentur der Europäischen Union für das Weltraumprogramm
EUSPA

Logo der Organisation
 

Englische Bezeichnung European Union Agency for the Space Programme
Französische Bezeichnung Agence de l’Union européenne pour le programme spatial
Tschechische Bezeichnung Agentura Evropské unie pro Kosmický program
Organisationsart Agentur der Europäischen Union
Status Einrichtung des europäischen öffentlichen Rechts mit eigener Rechtspersönlichkeit
Sitz der Organe Prag, Tschechien
Vorsitz Rodrigo Da Costa (Exekutivdirektor)
Gründung 12. Juli 2004
euspa.europa.eu

ZweckBearbeiten

Die EUSPA unterstützt die Europäische Kommission bei Aufgaben zum Aufbau und Betrieb eines globalen Navigationssatellitensystems (GNSS).

2007 übernahm sie die Aufgaben des Galileo Joint Undertaking (GJU). Das GJU war ein gemeinsames Unternehmen der Europäischen Kommission und der ESA, das unter anderem den Aufbau des Satellitennavigationssystems Galileo vorbereiten sollte. Heute führt sie die europäischen Satellitennavigationsprogramme durch und überwacht dabei die Projekte Galileo und EGNOS. Ihre Hauptaufgaben ergeben sich aus Artikel 16 der Verordnung Nr. 683/2008 vom 9. Juli 2008 und sind:[1]

  • die sicherheitsbezogene Akkreditierung der Systeme durchzuführen sowie die Einrichtung und den Betrieb der Galileo-Sicherheitsüberwachungszentrale zu übernehmen sowie
  • die nötigen Vorbereitungen zur kommerziellen Nutzung der Systeme im Hinblick auf einen reibungslosen Betrieb zu treffen.

RechtsgrundlageBearbeiten

Bereits 2004 beschloss der Rat der Europäischen Union, mit der Verordnung Nr. 302/93 vom 8. Februar 1993, die Gründung der EUSPA als Agentur für das Europäische GNSS (GSA).[2] Im Rahmen der Änderung der Zuständigkeiten, sowie über die Finanzierung wurden die Aufgaben und der Name der Agentur mit der Verordnung (EU) 2021/696 vom 28. April 2021 festgelegt.[3]

SitzBearbeiten

Der Sitz der EUSPA befand sich zunächst vorläufig in Brüssel, bevor im Dezember 2010 Prag als Standort festgelegt wurde.[4] Der Sitz der EUSPA befindet sich im Stadtteil Holešovice, neben dem Strossmayerplatz.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verordnung (EG) Nr. 683/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. Juli 2008 über die weitere Durchführung der europäischen Satellitenprogramme (EGNOS und Galileo) (PDF; 105 kB), abgerufen am 3. Juni 2013
  2. Verordnung (EG) Nr. 1321/2004 des Rates vom 12. Juli 2004 über die Verwaltungsorgane der europäischen Satellitennavigationsprogramme (PDF; 78 kB), abgerufen am 3. Juni 2013
  3. Verordnung (EU) 2021/696 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 28. April 2021 zur Einrichtung des Weltraumprogramms der Union und der Agentur der Europäischen Union für das Weltraumprogramm und zur Aufhebung der Verordnungen (EU) Nr. 912/2010, (EU) Nr. 1285/2013 und (EU) Nr. 377/2014 sowie des Beschlusses Nr. 541/2014/EU, abgerufen am 12. Mai 2021
  4. Einvernehmlich gefasster Beschluss der Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten vom 10. Dezember 2010 über den Sitz der Agentur für das Europäische GNSS (2010/803/EU) (PDF; 787 kB), abgerufen am 3. Juni 2013

Koordinaten: 50° 5′ 52,9″ N, 14° 26′ 4,2″ O