Aezkoa

Siedlung in Spanien

Aezkoa (auch Valle de Aezkoa) ist eine Verwaltungseinheit in der Region Navarra, Spanien.[1] Aezkoa hat 1200 Einwohner, davon leben aber nur 800 Einwohner ganzjährig in Aezkoa.

GeographieBearbeiten

Das Aezkoa Tal umfasst den Oberlauf des Irati Flusses.

Stadtteile in AezkoaBearbeiten

Aezkoa stellt sich aus den folgenden 12 Stadtteilen[2] zusammen:

Lage, Fläche und BevölkerungsdichteBearbeiten

Aezkoa liegt in der Region Navarra, Spanien, Aezkoa hat eine Fläche von 21.64 km². Auf einem Quadratkilometer leben 36 Menschen (ganzjährig), bzw. 55 Einwohner.

Verwaltung von AezkoaBearbeiten

Der Bürgermeister von Aezkoa ist seit 2007 César Del Rio Bayones.

Wann Bürgermeister(in) Partei
2003 - 2007 Maria Isabel Breite Burusco Aritz Artea
2007 - César Del Rio Bayones Management Kommission

GeschichteBearbeiten

Es ist bekannt, dass es vor der Errichtung des Königreich Navarras im 9. Jahrhundert bereits eine Gemeinde im Tal gab, nicht weit entfernt von der Schlacht von Roncesvalles.

Aezkoa nahm an der Schlacht bei Las Navas de Tolosa im Jahr 1212 teil. König Sancho der Weise verbesserte im Jahr 1229 das Diagramm des Tales. Im Jahr 1443 hatte Aezkoa die Kontrolle über die Bergpassagen. Im Jahr 1462 hatten alle Bewohner des Tales Rechte.

Im Jahr 1525, kurz nach Abschluss der Reconquista, wurden neun Menschen auf dem Scheiterhaufen verbrannt, andere starben im Gefängnis. Im Jahr 1575 wurden sechs Frauen aus dem Tal in Logroño wegen Hexerei angeklagt, vier von ihnen starben an den Folterungen.

Im Jahr 1774 erlitt das Tal mit den anderen Regionen der nördlichen Navarra eine schlimme Epidemie, die all ihre Rinder tötete. Der Krieg von 1793 bis 1795 gegen Frankreich verursachte große Zerstörungen im Tal.

WeblinksBearbeiten

Commons: Aezkoa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lage von Aezkoa
  2. Stadtteile in Aezkoa